MoonClan
Wilkommen im MoonClan junger Krieger. Mein Name ist Silberstern, ich bin die Anführerin des MoonClan. Melde Dich an und werde ein Clanmitglied!
Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Statistik
Wir haben 40 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Satellitekid.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 3752 Beiträge geschrieben zu 275 Themen
Neueste Themen
» Dreamy hat gute Nachrichten
Di 10 März 2015, 07:45 von Traumjäger

» Heilkräuter
Mo 28 Jul 2014, 11:47 von Taufeuer

» Partnerseiten
Sa 24 Mai 2014, 00:02 von Gast

» Der WellenClan
Mi 07 Mai 2014, 08:19 von Farnherz

» Goldi kommt
Mi 07 Mai 2014, 08:15 von Mondseele

» Inaktiv
Mi 07 Mai 2014, 08:14 von Mondseele

» Instrumente
Di 06 Mai 2014, 09:20 von Nachtblüte

» Life to Blood
Fr 07 Feb 2014, 21:20 von Nachtfell

» Warrior Cats: Mädchensache?
Do 26 Dez 2013, 09:41 von Squirrelflight

MoonClan Team!
 
Die Administratorin
Silberstern
Die Moderatoren
Nachtfell & Squirrelflight & Moondwasser
Wir stehen euch bei Fragen und Problemen gerne zur Verfügung.

Die Reise des MoonClan

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Mondwasser am Mo 14 Nov 2011, 15:27

Cool, dann schreib weite!
Und ja, es is okay!
Moony
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Nachtfell am Mo 14 Nov 2011, 20:08

„Ich fordere alle Katzen auf die alt genug sind sich zu einem Clan-Treffen zu versammeln!“ Squirrelflight schreckte aus dem Schlaf als Silbersterns stimme durch die Gegend hallte. Sofort sprang die Kriegerin auf und lief los. Silberstern saß mit dem Rücken zum Teich. Nachtfell saß an ihrer rechten Seite, Spinnweben an ihrer Flanke und schnell bezog Squirrelflight ihre Stellung an Silbersterns linker Seite.
„Katzen des MoonClans. Wie ihr bestimmt alle schon gesehen habt“, begann Silberstern. „Ist Nachtfell wieder da. Ich möchte keine Zeit mit den genauen Geschehnissen verschwenden, ihr werdet es früher oder später erfahren. Aber ich möchte euch zwei Katzen vorstellen.“ Sie wies mit dem Schweif auf Mond und den kleinen gefleckten Kater der neben ihr saß.
„Dies sind Mond und Sturm und sie möchten sich unserem Clan anschließen. Ich habe mich bereits mit meinen ältesten Kriegern unterhalten und sie stimmen zu. Mond, bitte komm zu mir.“ Die weiße Kätzin erhob sich und schritt zu Silberstern. Squirrelflight betrachtete sie interessiert. Die Kätzin schien selbstbewusst, etwas das Squirrelflight sehr gefiel. Dann begann Silberstern.
„Mond, versprichst du das Gesetz der Krieger einzuhalten und deinen Clan zu beschützen und zu verteidigen selbst mit deinem Leben?“ „Ich verspreche es“, antwortete Mond mit klarer Stimme. „Dann gebe ich dir mit der Kraft des SternenClans deinen Kriegernamen. Mond von diesem Augenblick an wirst du Mondwasser heißen. Der SternenClan ehrt deine Tapferkeit und deine Kraft und wir heißen dich als vollwertige Kriegerin im MoonClan willkommen.“
„Mondwasser! Mondwasser!“, jubelte der Clan. Dann sprach Silberstern weiter. „Mondwasser, du bist im Clan neu, aber wirst keine Mentorin brauchen. Dennoch stelle ich dir meine ehemalige Schülerin zur Seite. Squirrelflight, du wirst Mondwasser im nächsten Mond für alle Fragen zur Verfügung stehen!“
Squirrelflight nickte begeistert. Sie hatte noch keinen Schüler gehabt und Mondwasser zu helfen bedeutete auch Sturm etwas aus zu bilden. Die Kriegerin schritt zu der weißen Kätzin und beide berührten die Nase der anderen. „Sturm, du bist noch zu jung um zum Krieger ernannt zu werden. Von diesem Moment an bis er seinen Kriegernamen erhalten hat, wird dieser Schüler Sturmpfote heißen. Mondwasser, du warst lange bei ihm, deswegen wirst du seine Mentorin sein.“
Squirrelflight bedeutete der weißen Kriegerin dasselbe mit Sturmpfote zu machen, wie mit ihr. Die beiden berührten die Nasen und der Clan rief: „Sturmpfote! Sturmpfote!“ Nachdem der Clan sich beruhigt hatte, rief Silberstern: „Ich bin noch nicht fertig. Schwarzroses Junge haben den sechsten Mond erreicht und können Schüler werden. Kommt vor!“

Nachtfell schnurrte als sie die Jungen ihrer Tochter sah. Sie selbst war nicht einmal einen Mond Kriegerin gewesen als sie Rotherz als Schülerin bekommen hatte. Wenig Tage bevor sie sich den Königinnen angeschlossen hatte, war Rotherz Kriegerin geworden. Sie hatte zwei Junge geboren. Schwarzrose und ihre Schwester Leuchtpfote. Nachdem beide Schüler geworden waren, hatte es einen Angriff.
Der Angriff war für immer in Nachtfells Gedächtnis eingebrannt. Leuchtpfote und Mondstern waren dabei gestorben. Silberstern hatte sie als Stellvertreterin erwählt und ihr bald darauf Rosenherz als Schülerin gegeben. Die schwarze Kätzin war so Glücklich gewesen als sie erfuhr, dass Schwarzrose Trächtig war, doch wie ihre Mutter wollte die gefleckte Kätzin nicht enthüllen wer der Vater war.
Mit einem tiefen Schnurren setzte sich Schwarzrose nahe ihrer Mutter hin. Die beiden Kätzinnen beäugten die Jungen. Es waren eine Kätzin und zwei Kater. Die Kätzin sah aus wie Nachtfell, nur waren alle ihre Pfoten weiß.
„Schattenjunges, von diesem Moment an, bis du deinen Kriegernamen erhalten hast, heißt du Schattenpfote. Tüpfelblatt“, rief Silberstern. „Du bist eine gute Kriegerin und ich möchte, dass du all dein Wissen an diese Schülerin weitergibst.“ Tüpfelblatt berührte die Nase von Schattenpfote und beide zogen sich zu Taupfote zurück.
Silberstern wandte sich an einen weißen Kater mit schwarzen Streifen und rief: „Windjunges, von diesem Moment, bis du deinen Kriegernamen erhalten hast nennen wir dich Windpfote. Farnherz, Clan geboren oder nicht du hast in Nachtfell ein großartige ‚Mentorin‘ gehabt. Ich möchte, dass du alles was du weißt an diesen Schüler weitergibst.“ Wieder wurde das Ritual wiederholt und die Beiden gingen zu Rotherz.
Nun wandte sich Silberstern an das letzte der Jungen. Es war ein rein schwarzer Kater.

Ich brauche bitte eure Hilfe. Ich weiß nicht wie ich das letzte Junge nennen soll, möchte aber weder finster noch Dunkel verwenden. WEnn euch was einfällt, bitte schreibt es.
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Mondwasser am Mo 14 Nov 2011, 20:45

Vielleicht Lavapfote?
Schwarze Lava?!
Do you know! Ich hoffe ich konnte helfen!
Moony cat
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Nachtfell am Mo 14 Nov 2011, 20:47

Danke, das ist eine Tolle Idee!
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Mondwasser am Mo 14 Nov 2011, 20:49

Bitte sehr! Laughing
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Taufeuer am Mo 14 Nov 2011, 21:18

COOL NACHTFELL! Wie wäre es mit Krähenpfote oder Schilfpfote? Very Happy
avatar
Taufeuer
Krieger

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 18
Ort : verate ich nicht

Benutzerprofil anzeigen http://moonlight.forumotion.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Nachtfell am Mo 14 Nov 2011, 21:21

Coole ideen, danke.
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Mondwasser am Di 15 Nov 2011, 16:59

OHHHHHHHH!
Schreib doch weiter!
Bin total gerührt, wie Silberstern Sturmwind und mich aufnimmt!
Wink
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Nachtfell am Mi 16 Nov 2011, 14:33

Vielen Dank für die Namens ideen.

„Lavajunges, von diesem Moment an, bis du deinen Kriegernamen erhältst heißt du Lavapfote. Nebelflügel, du wirst Lavapfotes Mentorin sein. Ich vertraue darauf, dass du alles was du kannst an diesen Schüler weitergibst.“ Echoklang schnurrte als sie das warme glitzern in den Augen von Schwarzrose sah und erinnerte sich daran, wie Nachtfell ausgesehen hatte als Schwarzrose und Lichtpfote Schüler geworden waren.
Es war bei jeder Mutter dasselbe, bei Maiskralle und auch bei Tüpfelblatt war es so gewesen. Echoklang hörte ein blubbern hinter sich und blickte zum Teich. Er sprudelte etwas. Was beim SternenClan, wunderte sie sich, dann schossen auf einmal neun Wassertentakel heraus und wickelten sich um je eine Katze. Echoklang schrie auf und das letzte dass sie sah, bevor sie ins Wasser gezogen wurde, war Rotherz, die versuchte Squirrelflight fest zu halten.
Dann war alles schwarz und Nass. Echoklang hustete und Wasser geriet in ihre Lungen. Sie brauchte Luft. Plötzlich konnte sie spüren wie Zähne ihr Nackenfell packten und sie hoch zogen. Verschwommen sah sie eine weiße gestallt neben sich und erkannte Mondwasser, die verzweifelt versuchte sie beide an die Oberfläche zu bringen. Da kam eine weitere weiße Katze und Taupfote half ihnen. Bald lagen neun keuchende Katzen am Ufer des Teichs.
Plötzlich schrie Schimmerpfote auf und Echoklang sprang auf die Pfoten. Sie waren nicht mehr am selben Ort. Hier war es nebelig und roch viel feuchter als bei ihrem Clan. Besorgt sah Echoklang sich um und sah die anderen, die sich ebenfalls aufrichteten. Hier waren Silberstern, Nachtfell, Schimmerpfote, Taupfote, Squirrelflight, Farnherz, Mondwasser, Sturmpfote und sie selbst.
„Wo sind wir“, fragte Mondwasser. „Wenn wir das wüssten“, murmelte Nachtfell und sah sich um. „Dieser Ort ist merkwürdig“, meinte Sturmpfote und drückte sich nervös an seine Mentorin. Taupfote und Schimmerpfote folgten seinem Beispiel bei ihren Mentorin und Squirrelflight klagte: „Hier ist es eindeutig zu feucht. Mein Fell fühlt sich an als wäre ich in Honig gefallen!“
„So wie das eine Mal als du als Schülerin…“ „Sag‘s nicht“, flehte Squirrelflight ihre ehemalige Mentorin an. Nachtfell lachte und Farnherz und Echoklang selbst ging es nicht anders. Schimmerpfote schmunzelte. Sie hatte es nicht gesehen, aber erzählt bekommen. „Worum geht es“, fragte Mondwasser verwirrt. Echoklang tauschte blicke mit Silberstern und Nachtfell, dann maunzte sie schnell: „Squirrelflight sollte als Schülerin Honig für die Jungen holen…“ „Hör auf!“ „…doch sie war gelangweilt und hat mit Rosenherz herum gealbert…“, fuhr Nachtfell fort. „Stop!“ „…und ist Kopfüber in dem Honig gelandet“, endete Silberstern schnell und die drei Kätzinnen lachten erneut.
Echoklang hatte noch genau das Bild im Kopf. Squirrelflight vor ihr, deren rotes Fell mit Honig verklebt war. Nachtfell hatte den Kopf fortgedreht und ihre Schultern zuckten vor unterdrücktem Lachen, Silberstern schmunzelte und Rosenpfote, Rosenherz, kugelte sich vor dem Schülerbau vor Lachen.

Sturmpfote sah zu seiner Mentorin auf und sah ihre Schnurrhaare zucken und sie stimmte in das Gelächter der drei Kätzinnen ein. Bald lachten alle und Squirrelflight knurrte genervt. Sturmpfote kugelte vor Lachen am Boden als er sich die Kriegerin vorstellte, über und über mit goldenem, klebrigem Honig bedeckt. Taupfote war neben ihm und lachte genauso.
„Könnt ihr jetzt aufhören“, fauchte Squirrelflight schließlich und das Gelächter verebbte. „Verzeih Squirrelflight“, meinte Nachtfell. „Aber ich kenne niemanden vor dir dem das passiert ist…und es ist ja nicht so als hättest du dich nicht bei Rosenherz für ihr Lachen revanchiert.“ „Wieso nur bei Rosenherz“, hörte Sturmpfote Taupfote fragen. „Nun ja, sie kann je schwer Mäusegalle oder Honig in die Nester der Anführerin, Stellvertreterin oder Heilerin schütten. Deswegen Rosenherz‘ Nest im Schülerbau“, antwortete Farnherz.
Mondwasser kicherte und Sturmpfote wunderte sich was an Mäusegalle im Nest so witzig war, als jemand sagte: „Endlich seid ihr da.“ Sofort stellten sich Nachtfells Ohren auf und sie wirbelte herum. Sturmpfote sah sich auch um und sah drei Katzen vor ihr stehen. Eine gelb-getigerte Kätzin mit weißem Unterbauch eine hellgraue Kätzin mit schönen Ornamenten am Fell die Schimmerpfote zum Verwechseln ähnlich sah und ein besch-grauer Kater mit langem Schweif.


Zuletzt von Nachtfell am Mi 16 Nov 2011, 14:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Mondwasser am Mi 16 Nov 2011, 14:48

Cool!
Schreib weiter!
Das mit Squirrelflight und dem Honig!
HIHIHIHIIIHIIHIIHIIIHI Laughing
SCHREIB WEITER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Moony tongue
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Nachtfell am So 11 Dez 2011, 21:46

„Mondstern, Schimmerfluss, Maiskralle!“, rief Echoklang überrascht. Schimmerpfote sah zu den drei Katzen und wunderte sich warum ihr Fell dem von Schimmerfluss so ähnlich sah. „Echoklang“, begann der Kater in dem sie Mondstern vermutete: „Ich weiß, wir sagten dir ihre würdet Stück für Stück mehr erfahren, aber die Zeit des Clans wird knapp.“
„Wie meinst du das“, fragte Silberstern nun. „Liebste Tochter“, begann Schimmerfluss. Schimmerpfote zuckte die Ohren. Schimmerfluss war Silbersterns Mutter. „Den neun Leben der Anführer entsprechend wurdet ihr neun ausgewählt auf eine große Reise zu gehen um dem Clan ein neues zu Hause zu suchen.“ „Wir“, fragte Schimmerpfote überrascht.
Nun trat Maiskralle etwas vor und nickte: „Ja ihr neun. Denn jede von euch besitzt besondere Fähigkeiten die ihr brauchen werdet.“ „Aber“, begann Nachtfell nachdenklich. „Wie soll der Clan zurechtkommen wenn ihr die Heilerinnen, Anführerin, 2. Anführerin und die ranghöchste Kriegerin fortschickt. Ganz zu schweigen von den anderen vieren.“ „Farnherz und Taupfote sind gute Jäger und es würde Tüpfelblatt das Herz brechen sie gehen zu lassen“, fuhr Squirrelflight fort.
Schimmerpfote zuckte mit den Ohren als Mondwasser vortrat. „Ganz zu schweigen von Sturmpfote und mir, wir haben uns doch gerade erst dem Clan angeschlossen.“ „Das macht nichts“, erwiderte eine weitere Stimme und Schimmerpfote verengte die Augen. Die grau-blaue Kätzin mit den silbernen Haaren um die Schnauze kannte sie nicht. „Wer…“ Schimmerpfote verstummte, nicht sicher ob es nicht unhöflich war so etwas zu fragen.
Die Kätzin lachte und erklärte: „Zu fragen wer ich bin ist nichts um sich zu schämen. Ich gehörte keinem eurer vier Clans an. Mein Name ist Blaustern und ich bin die ehemalige Anführerin des DonnerClans.“ „Donner…“ „…Clan?“, vervollständigte Silberstern Nachtfells Satz. „Ich…ich dachte diese Clans wären nur eine Legende“, meinte Echoklang verwirrt. „Oh glaubt mir“, erwiderte Blaustern freundlich. „Sie sind so echt wie ihr.“
„Seht“, begann Mondstern nun erneut. „Unser Clan hat, unbewusst und durch bloßen Zufall viele Übereinstimmungen mit dem DonnerClan.“ „Zum Beispiel?“, fragte Silberstern. „Eure Katzen Weidenherz, Sturmwind und Tüpfelblatt stimmen vom Aussehen und den Namen mit ehemaligen und noch Mitgliedern des DonnerClans überein. Ebenso wie deine Schülerin Blattpfote“, erklärte Blaustern an Silberstern gewandt. „Sie sieht exakt so aus wie Blattpfote, die Heilerschülerin des DonnerClans.“
„Und wir sollen diesen Clan finden?“, fragte Mondwasser verwirrt. Blaustern nickte und erwiderte: „Damit alles funktioniert, muss natürlich auch der Anführer des DonnerClans Bescheid wissen.“ Sie drehte sich um und erklärte: „Gebt mir etwas Zeit und ich hole ihn.“ Mondstern nickte und Blaustern sprang in die Büsche.
„Wisst ihr etwas über den DonnerClan Anführer?“ Alle Katzen sahen Sturmpfote an und Schimmerpfote zuckte beeindruckt mit dem Schweif. Sie hätte vermutlich nicht den Mut gehabt das zu fragen. „Wir wissen nur eines“, antwortete Maiskralle und Schimmerpfote schluckte. Die Kätzin hatte sich neben ihrer Tochter niedergelassen und sie sah Tränen in Nachtfells Augen.
„Er trägt eine große Kraft in sich und wurde nicht im Clan geboren sondern bei Zweibeinern“, fuhr Schimmerfluss fort. „Was?“, riefen alle Katzen.
„Das wurde ich in der Tat“, erklärte eine kraftvolle Stimme. Alle sahen auf und zusammen mit Bleustern trat ein Kater auf die Wiese. Sein feuerfarbener Pelz glänzte und Glitzerte im Schein der Sterne und er hatte ruhige, grüne Augen. „Seid gegrüßt“, fuhr der Kater fort. „Mein Name ist Feuerstern und ich bin der Anführer des DonnerClans.“


Zuletzt von Nachtfell am Mi 14 Dez 2011, 19:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Squirrelflight am So 11 Dez 2011, 22:15

Cool! Schreib weiter! Und....HE!!!! was soll das mit dem Honig!!!!!! : Evil or Very Mad
avatar
Squirrelflight
Ranghöchste Kriegerin

Clan : DonnerClan
Anzahl der Beiträge : 355
Anmeldedatum : 24.09.11
Alter : 21
Ort : Glaubste echt ich verrate ihn?

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.soglam.net/

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Nachtfell am So 11 Dez 2011, 22:19

pale ....(sweatdrop)...brauchte was witziges und du schienst für die 'Rolle' zu passen... tongue
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Squirrelflight am So 11 Dez 2011, 22:46

Aha.....nur weil ich immer so witzige Sprüche auf Lager habe hmmm? Cool
avatar
Squirrelflight
Ranghöchste Kriegerin

Clan : DonnerClan
Anzahl der Beiträge : 355
Anmeldedatum : 24.09.11
Alter : 21
Ort : Glaubste echt ich verrate ihn?

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.soglam.net/

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Nachtfell am Mo 12 Dez 2011, 08:37

Ganz genau! cheers
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Farnherz am Mi 14 Dez 2011, 14:28

haha Squirrel! Da hat Nachtfell nicht unrecht. Due Scene passt zu dir Laughing
Nachtfell: Schreib weiter bitte Exclamation
avatar
Farnherz
Heilerin

Clan : DonnerClan
Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 09.11.11
Alter : 21
Ort : Österreich

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.forumotion.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Nachtfell am Mi 14 Dez 2011, 23:18

Echoklang wollte sich den Kater genau besehen als Mondwasser plötzlich rief: „Du!“ Alle starrten sie an und sie fauchte: „Du hast mich und Sturmpfote vor zwei Monden durch die Gegend gejagt, zusammen mit einem großen Dunkelbraun getigerten Kater. Feuerstern nickte und erklärte: „Du warst auf meinem Territorium und ich wusste du hattest eine große Bestimmung die nicht bei uns lag.“ „Mit anderen Worten“, fuhr Mondstern fort. „Wir haben dich zum Clan geführt und du wurdest ausgewählt, weil du schon einmal im Territorium des DonnerClans warst.“
„Das ergibt durchaus Sinn“, erklärte Nachtfell und beäugte den roten Kater verwirrt. Er zuckte mit den Schnurrhaaren und sah sie fragend an. Nachtfell schüttelte nur den Kopf und erwiderte: „Verzeih Feuerstern, ich war in Gedanken.“ Der rote Kater nickte, doch Echoklang glaubte der Stellvertreterin nicht und schlich näher heran.
„Was ist los?“ „Der…der Vater meiner Junge“, stammelte die Stellvertreterin. „Er…er hat mir erzählt er habe einen Freund dessen Beschreibung perfekt auf Feuerstern zutrifft. Ich glaube sogar sein Name war etwas mit Feuer, aber nicht Feuerstern.“
Echoklang starrte Nachtfell an und bat: „Versuch dich zu erinnern. Wie hießen dein Gefährte und sein Freund.“ „Ich…ich möchte seinen Namen nicht sagen, aber der…der des Freundes das war…Feuer-, Feuer-„
Da sprach auf einmal Silberstern: „Dein Wille uns zu Helfen Feuerstern zeugt von einem großen Herz.“ Sofort erstarrte die schwarze Kätzin neben Echoklang und die Heilerin sah ihre Freundin besorgt an. „Was ist?“ „Das war sein Name. Feuerherz, das war der Name des Freundes.“ Echoklang nickte und trat einen Schritt vor.
„Feuerstern“, begann die graue Kätzin. Er sah sie an. „Du musst nicht antworten wenn du nicht möchtest, aber wie war eigentlich dein Kriegername?“ Er sah sie verwirrt an, dann lächelte er und antwortete: „Feuerherz, wieso?“ Echoklang wollte antworten, doch hatte nicht die Chance als Taupfote plötzlich rief: „Nachtfell was ist?“
Die graue Kätzin drehte sich um und sah das Nachtfell ihren Kopf gesenkt hatte und ihre Schultern zitterten. „Nachtfell“, fragte Silberstern nervös. „Wie…wie geht es ihm“, schluchzte die schwarze Kätzin. „Wem?“, fragten alle Lebenden Katzen unison. „Ra-Rabenpfote…dem Va-Vater meiner Jungen.“

Silberstern erstarrte. Wie kam sie jetzt nur auf Rabenpfote zu sprechen? Da trat Feuerstern näher und fragte misstrauisch: „Wieso sollte ich glauben dass er mit dir Junge hat?“ „Weil es stimmt mein alter Schüler“, antwortete Blaustern. Silberstern trat neben ihre Freundin, die Feuerstern immer noch anstarrte. Dann sah der rote Kater zurück zu der Schwarzen Kätzin und antwortete: „Es geht ihm gut. Tigerstern ist tot und in der Scheune herrscht Frieden.“
„Gut“, flüsterte die Stellvertreterin. „Wieso hast du mir nichts gesagt?“, fragte Feuerstern plötzlich ins nirgendwo? Im nächsten Moment erschien eine weitere SternenClan Katze und die MoonClan Katzen keuchten. „Mutter“, flüsterte Taupfote verwirrt. Die Schildpattkätzin lächelte, schüttelte aber den Kopf und erklärte: „Obwohl ich so aussehe wie deine Mutter und den gleichen Namen trage, war ich im Gegensatz zu ihr Heilerin.“
Sie wandte sich an Feuerstern und erklärte: „Zu deiner Frage, weil Rabenpfote uns gebeten hat zu warten bis du oder Graustreif es selbst herausgefunden habt.“ Feuerstern nickte bloß, dann sah er Nachtfell erneut an und Silbersterns Fell sträubte sich unter seinem intensiven grünen Blick. „Ich entschuldige mich für mein verhalten Nachtfell“, erklärte der Anführer.
Silbernsten entspannte sich etwas als ihre Freundin ohne zu weinen nickte, dann sprach Mondstern: „Nun da das geklärt ist, kommen wir zum Hauptthema.“


Und zur allgemeinen Information, ich mag Rabenpfote wirklich. Er ist schon irgendwie süß. Nicht so edel wie Feuerstern oder Weißpelz, aber so richtig zum knuddeln und ich finde ein Süßer Vater für Scwarzrose und Leuchtpfote.

_________________
FirexSand
BramblexSquirrel
GreyxSilver
LeafxCrow
LeafxBilly
CloudxBright
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Silberstern am Fr 16 Dez 2011, 13:43

Sweet! Continue!
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Sturmwind am So 01 Jan 2012, 12:54

Nachtfell bitte schreib weiter
avatar
Sturmwind
Krieger

Clan : WindClan
Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 30.10.11
Alter : 20
Ort : MoonClan

Benutzerprofil anzeigen http://4manga.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Mondwasser am So 01 Jan 2012, 16:28

Cool! Schreib weiter!
Rabenpfote ist sicher ein guter Vater!
Da bin ich mir sicher! I love you

_________________
Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist ein Mensch - Erich Kästner I love you
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Nachtfell am Mi 04 Jan 2012, 18:05

Squirrelflight ging in Gedanken noch einmal die Reaktion des Clans wegen ihres Wegganges durch. Viele schienen geschockt, doch sie verstanden dass sie gehen mussten. Gerade machten die neuen Katzen halt um zu rasten und Squirrelflight sah sich um. Nachtfell war mit Echoklang und Schimmerpfote auf Kräutersuche, Mondwasser hatte mit Farnherz Taupfote und Sturmpfote zum Trainieren mitgenommen und Squirrelflight war immer noch hier mit Silberstern.
Die silberne Kätzin starrte seit sie halt gemacht hatten in den Himmel. Squirrelflight seufzte und wollte sich zusammenrollen als Silberstern plötzlich rief: „DA!“ Die Kätzin sprang auf die Pfoten und fauchte: „Großer SternenClan Silberstern, schreck mich doch nicht so!“ Silberstern lächelte sie entschuldigend an, dann sagte sie: „Aber sie doch.“ Sie deutete in den Nachthimmel und Squirrelflight folgte ihrem Blick. „Die Maus aus neun Sternen“, flüsterte sie als sie das Bild am Himmel sah. „Feuerstern hat gesagt wenn wir diese aus sehen sind es nur noch drei Tage bis zu den Hochfelsen."
"Trifft sich gut“, meinte Nachtfell die gerade erschien und die Kräuter in ihrem Maul ablegte. „Ich werde immer nervöser.“ „Du bist nicht die einzige“, erwiderte Echoklang als sie auch kam, gefolgt von Schimmerpfote.

"AHHH!“ Jede Katze zuckte bei Nachtfells Jubelschrei zusammen und Taupfote starrte ihre Mentorin verwirrt an. „Nachtfell was…“ Weiter kam Silberstern nicht denn die schwarze Kätzin war losgelaufen und hatte die anderen stehen gelassen. Verwirrte Blicke wurden getauscht, dann liefen die Katzen ihrer Stellvertreterin hinterher.
Taupfote konnte ihre Mentorin nirgends sehen, aber ihr Geruch war da. Schnell lief sie weiter und dann sah sie sie. Die schwarze Kätzin raste über ein leeres Feld und ein schwarzer Kater rannte ihr entgegen. Taupfote wollte ihr schon eine Warnung zurufen als Silberstern stoppte und zu schnurren begann.
"Silberstern was soll das, sie kann sich in dem Kampf verletzen“, fauchte Farnherz und wollte weiterlaufen, doch Silbernsten hielt sie zurück. „Es wird nur keinen Kampf geben“, erwiderte die Anführerin und Taupfote sah sie verwirrt an. „Warum nicht.“ Silberstern deutete auf das Feld und Taupfotes Augen weiteten sich.
Nachtfell und der schwarze Kater sprangen umeinander herum wie Junge in einem Kampfspiel. Sie konnte sogar Gelächter hören. „Dann ist das…“, fragte Mondwasser die scheinbar verstanden hatte. „Rabenpfote“, stimmte Silberstern schnurrend zu.
Der Rest des Clans lief langsam zu ihrer Stellvertreterin und Taupfote musste lächeln als sie sah wie die beiden Katzen sich aneinander drückten. Dann sah Rabenpfote sie und grüßte: „Silberstern, schön dich wieder zu sehen.“ „Ebenfalls Rabenpfote“, grüßte die Anführerin. Langsam ging Taupfote zu ihrer Mentorin, aber blieb wie angewurzelt stehen als sich Rabenpfotes gelbe Augen auf sie richteten.
„Und du bist“, fragte der Kater freundlich. „Das ist Taupfote“, erklärte Nachtfell dann und Taupfote entspannte sich als Nachtfell ihr beruhigend über den Kopf leckte. „Sie ist meine Schülerin.“ Rabenpfote nickte und beugte sich herab. „Ich freue mich dich kennen zu lernen.“ „Gleichfalls“, erwiderte Taupfote, dann fragte Silberstern: „Rabenpfote, wie weit ist es noch bis zum Territorium des DonnerClans?"
Der schwarze Kater sah sie alle an, dann meinte er: „Etwas weniger als eine Tagesreise, aber vielleicht solltet ihr die Nacht bei mir verbringen. Mikusch hat bestimmt nichts dagegen und ihr seht so aus als würdet ihr eine Rast gut gebrauchen können.“ Silberstern neigte den Kopf in dank und Taupfote lächelte als sie ein lautes Schnurren von Nachtfell hörte.

_________________
FirexSand
BramblexSquirrel
GreyxSilver
LeafxCrow
LeafxBilly
CloudxBright
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Silberstern am Mi 04 Jan 2012, 19:20

Please Night! Continue!!
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Nachtfell am So 05 Feb 2012, 20:05

Mondwasser gähnte herzhaft als sie erwachte. Die Nacht in der Scheune war wundervoll gewesen. Warm, trocken und sie hatten so viele Mäuse gegessen, dass ihr ganz schlecht gewesen war. Sie lachte als sie sich an Echoklangs Gesicht erinnerte und Squirrelflight hatte gelacht. Plötzlich hörten sie ein lautes fauchen und kreischen.
Sofort rannten sie alle hinaus und Mondwasser keuchte geschockte auf. Nachtfell und Silberstern kämpften. Mit Krallen und allem. „Wie kannst du es wagen“, fauchte die Anführerin gerade. „Du kannst das nicht verstehen!“, fauchte Nachtfell zurück. „Was ist los“, rief Mikusch genervt. Silberstern sah sie an und fauchte: „Nachtfell möchte hierbleiben und uns alleine weiterziehen lassen.“
Alle keuchten auf und dann fauchte die schwarze Kätzin: „Wenn du eine Minute dein Gehirn benützen würdest, würdest du merken dass wir nie dazu bestimmt waren alle neuen anzukommen!“ „Was?“, schrie Schimmerfluss auf, dann keuchte Echoklang. „Aber natürlich“, flüsterte die Heilerin. „Was ist denn Echoklang?“, fragte Farnherz.
„Nachtfell hat Recht. Wir neun wurden ausgewählt nach den neun Leben eines Anführers.“ „Und?“, fragte Squirrelflight. „Mit der Zeit“, fuhr Nachtfell fort. „Ohne es zu wollen, verliert ein Anführer seine Leben, sei es durch alter oder anderes.“ Langsam trat sie zu Rabenpfote und leckte ihm übers Gesicht, dann verschwand sie in der Scheune. Der schwarze Kater blickte die MoonClan Katzen zerrissen an und Taupfote flehte: „Kannst du sie nicht überreden?“
Der schwarze Kater schüttelte den Kopf. „Aber auf dich würde sie hören“, erklärte Silberstern. „Schon…aber…Ich will auch nicht, dass sie mich erneut verlässt“, flüstert der schwarze Kater und zog sich ebenfalls in den Schuppen zurück. Die MoonClan Katzen waren ratlos, dann fauchte Sturmpfote: „Also haben wir jetzt unsere Stellvertreterin an einen dummen Einzelläufer verloren?“
„Nein“, flüsterte Silberstern. „Unser Clan hat gegen ihr Herz verloren. Sie liebt ihn zu sehr. Es stimmt das ich das nicht verstehen kann.“ „Huh?“, fragte Taupfote. „Silberstern darf sich keinen Gefährten suchen und Junge haben“, erinnerte Schimmerpfote. „Ich war nie verliebt“, fuhr die silberne Kätzin fort. „Ich…ich kann ihr einfach keinen Vorwurf machen.“

Langsam schlich Silberstern zurück in die Scheune. Schnell fand sie Nachtfell und Rabenpfote, die nebeneinander im Heu lagen. Die Schultern ihrer Freundin zuckten während Rabenpfote beruhigend auf sie einsprach. „Nachtfell?“
Sofort wandte die Stellvertreterin ihr den Kopf zu. Silberstern sah wie Tränen ihr das Gesicht herabliefen. Vorsichtig kam die silberne Kätzin näher und flüsterte: „Ich verstehe warum du so entschieden hast. Wir werden weiterziehen und dich erneut fragen ob du zurückkehrst wenn wir wiederkommen. Bis dahin bist und bleibst du meine Stellvertreterin.“
Nachtfell lächelte schwach und murmelte: „Ich fühle mich so zerrissen. Ich will dem Clan treu sein aber…“ „Aber du bist verliebt“, erklärte Silberstern sanft. „Ich mag nie verliebt gewesen sein, aber ich habe es oft genug gesehen. Ich bin dir nicht böse.“
Die beiden Kätzinnen berührten jeweils der anderen Schulter mit der Nase und Silberstern fragte: „Gehen wir noch einmal zusammen Jagen bevor sich unsere Wege trennen?“ Nachtfell nickte und zu zweit zogen sie los.

Mit schwerem Herzen blickte Nachtfell ihren Clan-Kameraden nach als sie in Richtung Hochland verschwanden. Dann streifte Rabenpfote ihre Flanke entlang und fragte: „Bist du dir sicher?“ Die Kätzin schaffte ein schwaches Lächeln und antwortete: „Ja, ich werde sie vermissen, aber mein Herz gehört zu dir.“
Rabenpfote schnurrte und dann zogen beide sich in den Schuppen zurück. Während Nachtfell müde in Rabenpfotes Fell blinzelte erinnerte sie sich an das, was Maiskralle ihr gesagt hatte als sie erfahren hatten was geschehen würde.
„Du bist die erste. Vertraue deinem Herz.“

_________________
FirexSand
BramblexSquirrel
GreyxSilver
LeafxCrow
LeafxBilly
CloudxBright
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Silberstern am Di 06 März 2012, 21:37

wow Night! I fought against YOU!! Please continue!
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Nachtfell am Mi 02 Mai 2012, 15:22

„Ich frage mich“, begann Mondwasser als sie über das Hochland liefen. „Wer als nächstes gehen wird.“ Silberstern beinahe erfror mit der Frage. Sie wollte kein weiteres Clanmitglied zurücklassen. Seufzend sie flüsterte: „Wer weiß. Ich weiß nur, wir können es nicht stoppen, egal wie sehr wir es versuchen.“ „Huh?“ „Wenn wir Nachtfell gezwungen hätten mit uns zu kommen, hätten wir riskiert, dass sie uns für immer den Rücken zukehrt. Wir werden nichts tun können als ab zu warten.“
Jeder nickte, dann konzentrierten sie sich auf ihre Reise. Nach einer Weile, als sie schon das Ende des Hochlandes sehen konnten, hörte sie plötzlich ein jaulen. Fünf dünne, flinke Katzen rasten auf sie zu. Ein gesprenkelter, dunkelbrauner Kater trat vor und fauchte: „Wer seid ihr und was tut ihr auf WindClan Territorium?“ Silberstern trat vor und antwortete: „Mein Name ist Silber. Meine Gefährten und ich sind nur auf der Durchreise.“
Der Kater fuhr die Krallen aus, als ein kleiner, braun gescheckter Kater ihm die Schweifspitze auf die Schulet legte: „Moorkralle, führen wir sie zum Baumgeviert, da können sich die anderen Clans mit ihnen herumschlagen.“ Moorkralle zögerte kurz, dann antwortete er: „Nun gut Kurzbart, das tun wir.“
So führten die WindClan Katzen die MoonClan Katzen über ihr Territorium. Silberstern warf Kurzbart einen dankbaren Blick zu. Dieser nickte. Schnell erreichten sie das Baumgeviert und dann verließen die WindClan-Katzen sie.
„Welche Richtung Mondwasser?“, fragte Silberstern. Mondwasser schritt Zielsicher voraus und der Clan folgte ihr.
Während sie unter den Bäumen voranliefen, hörten sie erneut ein Jaulen. Silberstern seufzte wenn ein weißer Kater, zwei gold-braun getigerte Kater und eine weiße Kätzin heraustraten. „Halt, wer seid ihr und was wollt ihr auf DonnerClan Territorium“, fragte einer der getigerten. „Mein Name ist Silberstern“, antwortete sie. Sofort begannen die getigerten zu knurren und die kleine weiße auch. Der weiße Krieger fragte: „Also seid ihr die Katzen die Feuerstern erwartet?“
Silberstern nickte und der getigerte der vorher gesprochen hatte fragte: „Wolkenschweif was redest du da?“ Wolkenschweif sah sie an und antwortete: „Feuerstern erwartet einen Gruppe von Katzen Farnpelz, das müssen sie sein.“ Farnpelz war kurz still, dann drehte er sich zu der weißen Kätzin. „Weißpfote gib Feuerstern Bescheid, dass eine Kätzin namens Silberstern mit ihm sprechen will.“
Weißpfote lief los und Farnpelz wandte sich an Silberstern. „Kommt, Wolkenschweif Dornenkralle und ich werden euch ins Lager führen.“
Silberstern nickte dankend und so folgten sie Farnpelz und seiner Patrouille. Nach einer Weile erreichten sie einen Ginstertunnel und Farnpelz führte sie hindurch. Sie hatten das Lager des DonnerClans erreicht. Eine weitere Etappe der Reise war abgeschlossen.

_________________
FirexSand
BramblexSquirrel
GreyxSilver
LeafxCrow
LeafxBilly
CloudxBright
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Die Reise des MoonClan

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten