MoonClan
Wilkommen im MoonClan junger Krieger. Mein Name ist Silberstern, ich bin die Anführerin des MoonClan. Melde Dich an und werde ein Clanmitglied!
Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Statistik
Wir haben 40 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Satellitekid.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 3752 Beiträge geschrieben zu 275 Themen
Neueste Themen
» Dreamy hat gute Nachrichten
Di 10 März 2015, 07:45 von Traumjäger

» Heilkräuter
Mo 28 Jul 2014, 11:47 von Taufeuer

» Partnerseiten
Sa 24 Mai 2014, 00:02 von Gast

» Der WellenClan
Mi 07 Mai 2014, 08:19 von Farnherz

» Goldi kommt
Mi 07 Mai 2014, 08:15 von Mondseele

» Inaktiv
Mi 07 Mai 2014, 08:14 von Mondseele

» Instrumente
Di 06 Mai 2014, 09:20 von Nachtblüte

» Life to Blood
Fr 07 Feb 2014, 21:20 von Nachtfell

» Warrior Cats: Mädchensache?
Do 26 Dez 2013, 09:41 von Squirrelflight

MoonClan Team!
 
Die Administratorin
Silberstern
Die Moderatoren
Nachtfell & Squirrelflight & Moondwasser
Wir stehen euch bei Fragen und Problemen gerne zur Verfügung.

Blut zu Blut

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Mondwasser am Fr 18 Nov 2011, 14:39

OMG! Was passiert jetzt wohl?
Schreib weiter, bitte!!!!!!! geek
Is soooooooooo coooooooool
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Nachtfell am Fr 18 Nov 2011, 18:45

...Weißstern wollte gerade die Stimme erheben, als Graustreif schrie: "NEIN!" Weißstern und die anderen Katzen sahen ihn verdattert an, erstarrte Waldbrand an, der ihn böse angrinste. "Feu-Feuerherz!"...

Waldbrand sah wie Weißsterns Kopf herum fuhr und dem Blick des grauen Katers folgte. Seine Augen weiteten sich als er sein ehemaliges Clan-Mtglied sah. "Oh bei unseren Ahnen", hauchte Riesenstern schockiert. Da zuckte Geißel auffordernd mit dem Schweif: "Waldbrand, komm her." Waldbrand schritt vorwärts und kletterte auf den Großfelsen um neben Geißel Stellung zu beziehen.
"Feuerherz was tust du da?", schrie Sandsturm aus den DonnerClan Katzen. Waldbrand erwiederte ihren Blick kalt und warf dann Geißel einen fragenden Blick zu. Der schwarze Kater schüttelte den Kopf und Waldbrand blieb still. Das gemurmel unter den Donner und WindClan Katzen war sehr laut, aber Waldbrand konzentrierte sich auf Weißstern und Riesenstern, die ihn ansahen als wäre er ein Geist.
Da nickte Geißel Tigerstern zu und der Tigerkater nickte. "Wie ich bereits sagte. Wir werden gewinnen und der TigerClan und der BlutClan werden den Wald gemeinsam regieren." "Wenn du Kämpfen willst Tigerstern, dann kämpfen wir", erklärte WEißstern. "Der SternenClan wird zeigen wer der Mächtigere ist." Erneut verkniff Waldbrannt sich ein Lachen.
"Du bist ein Narr und Mäusehirn", faucht Tigerstern. "Ich bin heute hierher gekommen, um mit dir zu reden. Vergiss nicht, dass du es warst der uns soweit gebracht hat. Und wenn um dich herum deine Clan-Gefährten sterben, werden sie dich mit ihrem letzten Atemzug daran erinnern, dass du schuld bist." ER schwenkte den Blick und jaulte: "BlutClan greift an!"
Keine Katze rührte sich, da rief WAldbrand. "Tigerstern du hast dem BlutClan nichts zu Befehlen!" Geißel erhob sich als Tigersterns Augen sich weiteten. Der schwarze Kater blicke zu Weißstern und Riesenstern und trat einen Schritt vor. "Ich bin Geißel, der Anführer des BlutClans", miaute er mit kalter gelassener STimme. "Tigerstern, wie Waldbrand bereits sagte, du hast meinen Katzen nichts zu Befehlen. Sie werden angreifen wenn ich es ihnen befehle, nicht eher!"
Während Tigerstern Geißel verdattert ansah, trat Weißstern vor. "Sei gegrüßt Geißel", miaute der Kater. "Ich bin Weißstern, der Anführer des DonnerClans. Ich wünschte, ich könnte euch im Wald willkommen heißen,. Aber ihr würdet mir nicht glauben und mir liegt nichts daran, euch zu belügen. Im gegensatz zu eurem angeblichen Verbündeten bin ich eine ehrenhafte Katze." Waldbrand schnaufte und Weißstern blickte ihn an, befor er weiter sprach: "Falls ihr an irgendeine seiner Versprechungen geglaubt haben solltet, dann habt ihr einen Fehler gemacht."
"Ich weiß an was ich glauben kann und was nicht", erwiederte Geißel mit einem Seitenblick auf Waldbrand.
Auf einmal stürzte Graustreif vor und Baute sich direkt unter Waldbrand auf. "Feuerherz was tust du bei denen?" Waldbrand warf Geißel einen fragenden Blick zu, der nickte und Waldbrand sprang vom Stein um sich vor seinem ehemaligen Freund auf zu Bauen. "Ich kämpfe an ihrer SEite", fauchte Waldbrand. "Was?" Graustreif fuhr zurück und Waldbrand spürte Weißsterns geschockten Blick uf sich. "Wa-Warum?" WAldbrand grinste und erwiderte: "Zum einen, ich wurde verbannt, dafür den DonnerClan gerettet zu haben. Der SternenClan hat erst reagiert als es schon zu spät war. Ich bin nicht mehr der Kater der ich einst war, Graustreif."
"A-Aber was...was ist mit uns. Dem Clan, deinen Freunden...deiner Familie? Feuerherz bitte." "Lass mcih blos in ruhe damit. Ich bin nicht mehr Feuerherz. Das war ich schon lange nicht mehr", fauchte Waldbrand. Damit sprang er zurück auf den Grosfelsen und setzte sich hinter Geißel nieder. Dann erhob Geißel die Stimme. "Hier herrscht zu viel unruhe und Tigerstern....ich traue dir nicht Vollständig. Heute wird es keinen Kampf geben."
Tigersterns Fell sträubte sich vor wut und sein Schwan peitschte hin und her. ER spannte die Muskeln an und duckte sich. "Verräter", jaulte er und stürzte sich mit augefahrenen Krallen auf Geißel. Waldbrand verfolgte das Geschehen ruhig. Tigerstern hatte icht die geringste Chance. Geißel wich mit einem Satz zur SEite aus und und hob seine Krallen, als Tigerstern ihn ansah. In der Fahlen Sonne der Blattleere funkelten die Hundezähne an seinen Krallen und Geißel schlug zu.
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Mondwasser am Fr 18 Nov 2011, 19:43

Cool Shocked
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

NEUN LEBEN ODER NICHT?

Beitrag  Nachtfell am Do 24 Nov 2011, 11:31

Tigersterns Fell sträubte sich vor wut und sein Schwan peitschte hin und her. ER spannte die Muskeln an und duckte sich. "Verräter", jaulte er und stürzte sich mit augefahrenen Krallen auf Geißel. Waldbrand verfolgte das Geschehen ruhig. Tigerstern hatte icht die geringste Chance. Geißel wich mit einem Satz zur SEite aus und und hob seine Krallen, als Tigerstern ihn ansah. In der Fahlen Sonne der Blattleere funkelten die Hundezähne an seinen Krallen und Geißel schlug zu...

Ein Treffer an der Schulter bracht Tigerstern aus dem Gleichfewicht. ER fiel auf die Seite, gab den Bauch frei und Geißel schlug ihm seine erbarmungslosen Krallen in die Kehle. Blut sprudelte hervor, als ihm der kleinere Kater mit einer einzigen Bewegung ein riesiges Loch in den Bauch riss.
Tigerstern stieß einen wütenden Entsetzenschrei aus, der in einem erstickten Laut endete. Sein Körper krampfte sich zusammen, seine Beine zuckten und sein Schwanz schlug hin und her. Einen Herzschlag wurde er still und Waldbrand wusste, dass er in jene Trance fiel, mit der ein Anführer eines seiner Leben verliert, um wenig später mit wiederhergestellter Kraft und den unversehrten restlichen Leben wieder aufzuwachen.
Aber eine schreckliche Wunde wie diese konnte auch der SternenClan nicht heilen. Geißel trat zurück und sah mit ungerührter Miene zu, wie sich Tigersterns Körper noch einmal krümmte. Sein tiefrotes Blut floss weiter und breitete sich wie eine endlose Flut am Boden aus. Tigerster stieß wieder einen Schrei aus. Waldbrand stellte die Ohren auf, stolz auf das was sein Bruder tun konnte.
Wieder wurde der massige Körper des Tigerkaters für einen Herzschlag still, und immer noch war die Wunde zu schrecklich, um in der Trance zu heilen. Ein neuer Krampf erschütterte Tigersterns Körper. Vor Qual riss er Grasfetzen aus, während seine Wutschreie in Entsetzen umschlugen. Wohlige Schauer liefen über Waldbrands rücken und ereut erkannte er wie sehr er sich verändert hatte. Ein blick auf die vor Schock gelähmten WaldClan-Katzen war genug.
Neunmal, dachte Waldbrand zufrieden. Er wird neunmal sterben. Waldbrand konnte sich, wie die meisten Blut-Clan Krieger ein grinsen nicht verkneifen und zuckte zufrieden mit der schweifspitze. Da ertönte schokiertes geheul aus den Reihen des TigerClans. Waldbrand riss seinen Blick von Tigersern los und blickte zu den KAtzen, die in Panik in alle richtungen ausbrachen als sie sahen was mit ihrem ach so unverwundbaren Anführer geschah.
Einige flüchteten über den Großfelsen und Waldbrand hielt sich mit den Krallen fest um nicht mitgerissen zu werden. Da ertönte Riesensterns jaulen: "Halt! Bleibt in der Reihe!" Wießstern blieb still und Waldbrand war sicher, der DonnerClan würde sowieso bleiben.
Tigerstern keuchte jetzt. Sein überlebenskampf hatte ihn erschöpft. Waldbrand blickte ihm kurz in die glasigen Augen und sah dort Schmerz, Angst und Hass. Dann zuckte sein Körper ein letztes Mal und blieb still liegen.
Tigerstern war tot.
EIn wenig fassungslos sah Waldbrand auf den Leichnahm hinab. Der Tod seines alten Feindes war eine genugtuung, dennoch hätte er ihn gerne selbst verursacht. Dann riss er seinen Blick los und nahm seinen Platz hinter Geißel wieder ein. Weißstern stand diesem nun allein gegenüber und der kleine schwarze Kater blickte den Weißen ausdruckslos an.
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

IST ES ZU SPÄT?

Beitrag  Nachtfell am Do 24 Nov 2011, 11:55

Ein wenig fassungslos sah Waldbrand auf den Leichnahm hinab. Der Tod seines alten Feindes war eine genugtuung, dennoch hätte er ihn gerne selbst verursacht. Dann riss er seinen Blick los und nahm seinen Platz hinter Geißel wieder ein. Weißstern stand diesem nun allein gegenüber und der kleine schwarze Kater blickte den Weißen ausdruckslos an...

Waldbrand sah gut versteckte furcht in Weißsterns Augen. So eine gefährliche Katze wie Geißel war noch keiner WalClan-Katze begegnet. Schließlich konnte dieser Kater mit einem Schlag die neun Leben eines Anführers beenden.
Waldbrand spürte Dunkelroses Fell and seinem als sie und die anderen höheren Krieger auf den Felsen kletterten und der Rest des BlutClans vortrat.
Waldbrand warf einen Blick auf ihre Gegner. Die Krieger der zwei verbliebenen Clans standen in einer Reihe und er sah wie Weißstern sich anspannte. Doch da erhob Geißel eine Blutgetränkte Pfote. Die höheren Krieger setzten sich und der rest des Clans brach seinen vormarsch ab. "Du siehst, was mit Katzen passiert die sich dem BlutClan wiedersetzen", warnte der schwarze KAter gelassen. "Dein Freund hier-" er deutete abfällig mit der Schweifspitze auf Tigersterns leblosen Körper. "-glaubte er könnte uns bezwingen. Er hat sich geirrt."
"Wir wollen euch nicht bezwingen", miaute Weißstern mit rauer Stimme. "Wir wollen nur in frieden Leben. Es tut uns leid, dass Tigerstern euch unter falschen Versprechungen hierhergeführt hat. Jagt so vie ihr möchtet, bevor ihr nach hause geht." Da brach Geißel in gelächter aus.
"Höre mir gut zu Weißstern", began Geißel. "Mir war sehr wohl bewusst, dass ich Tigerstern nicht trauen kann." "Wie?", fragte Riesenstern. Geißel schnippte mit dem Schweif in Waldbrands richtung, der richtete seinen kalten blick auf die WaldClans. "Waldbrand hat mich mit allem informiert. Und was das mit dem nach Hause angeht..." Geißel riss die Augen in gespieltem erstaunen auf. " Wir gehen nirgendwo hin, Waldnarr. In der Stadt, aus der wir kommen, gibt es viele, viele Katzen und lebende Beute ist rar. Hier im Wald werden wir uns nichtmehr vom Müll der Zweibeiner ernähren müssen."
Waldbrand folgte Geißels blick and Weißstern vorbei zu den Kampfbereiten Donner und WindClan Katzen. "Wir werden jetzt dieses Territorium übernehmen", fuhr Geißel fort. "Wir werden den Wald und die Stadt regieren. Ich gehe aber davon aus, dass ihr vielleicht eine Weile darüber nachdenken müsst. Ihr habt drei Tage, um zu verschwinden - oder euch meinem Clan im Kampf zu stellen. Ich werde eure Entscheidung bei Sonnenaufgang des vierten Tages erwarten."
Damit drehte Geißel sich um und ging. Der BlutClan folgte ihm, bis nur noch seine höheren Krieger am Großfelsen saßen. Sie saßen schweigend, bis die Geräusche ihrer Clan-Mitglieder verstummten, dann richtete Knochen seinen glühenden Blick auf die WaldClans. "Ruß, Gold, Dunkelrose, brecht neun Zähne aus Tigersterns Maul, bringt sie zu Geißel." Die drei Katzen sprangen zu dem Leblosen körper und begannen Tigersterns größte Zähne aus seinem Mund zu brechen.
"Feuerherz!" Waldbrands kopf fuhr hoch als er Tüpfelblatts stimme hörte. ER sah sich am RAnde der Lichtung um und sah sie. Sie kam vom DonnerClan Territorium und stellte sich hinter die Clan-Katzen, die geschockt die arbeit von Ruß, Gold und Dunkelrose verfolgten. Plötzlich knurrte Ratte und fauchte: "Wer bist du?" Waldbrand sah, dass er Tüpfelblatt anstarrte und war überrascht als Weißstern keuchte: "Tüpfelblatt!"
Die ehemalige Heilerin schlängelte sich durch die DonnerClan-Katzen und sprang auf den Großfelsen. Sie wandte sich and Waldbrand und stand so nah, dass ihre Nasen sich beinahe berührten. "Was willst du hier?", fauchte Waldbrand. "Das du dich daran erinnerst wer du bist", erwiederte Tüpfelblatt sanft und drückte ihre Nase an seine. Waldbrand schreckte zurück und fauchte: "Ich dachte meine letzte Antwort darauf hätte dir gezeigt das es zu spät ist."
"Es ist noch nicht zu spät Feuerherz. Blaustern bereut ihre Entscheidung zutiefst. Bitte, komm zurück." "Vergiss es", faucht Waldbrand und fuhr seine Krallen aus. Zufrieden sah er Tüpfelblatts geschockten blick als sie seine Krallen sah, dann schüttelte sie ihren schock ab und miaute: "Feuerherz, bitte. Du kannst immer noch..." "Halt endlich den Mund", jaulte Waldbrand wütend.
Die WaldClan Katzen fuachten schockiert und Waldbrand knurrte sie an. "Was, überrascht dass ich es wage so mit einer SternenClan-Katze zu reden? Wäre nicht das erste Mal." Dann wandte er sich wieder an Tüpfelblatt und fauchte: "Lass mic endlich in ruhe, oder ich werde dich im vergleich zum letzten mal nicht verfehlen." Tüpfelblatt fuhr nun zurück, dann flüsterte sie: "Und das ist deine Entgültige Entscheidung?" "Wenn du dann endlich verschwindest, dann , großer Gott, JA. JA das ist meine Entgültige Entscheidung."
Tüpfelblatt trat noch einen schritt zurück, dann murmelte sie: "Es ist immer noch nicht zu spät Feuerherz, es wird nie zuspät sein." Damit sprang sie vom Großfelsen und als sie am Boden landete, löste sie sich auf.
"Endlich", knurrte Waldbrand und Knochen rief: "Ruß, seid ihr bald so weit?" "Nur noch einer", rief der graue Kater zurück. Ein leises Krachen hallte über die Lichtung und Dunkelrose rief: "Alles erledigt." "Gut, gehen wir!" Kochen sprang, gefolgt von den restliche höheren Kriegern zu Boden und lief auf die Büsche zu. Waldbrand war als letztes dort und wollte schon hineinspringen, als Sandsturm rief: "Warte!"
Ein frustriertes Knurren entkam Waldbrands Kehle, doch er rief: "Knochen, ich komme nach!" "In ordnung!" Damti drehte er sich um und starrte die DonnerClan-Katzen an. "Nun?"
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Mondwasser am Sa 26 Nov 2011, 08:22

OMG!
SCHREIB WEITER!
WAS MACHT WALDBRAND WOHL MIT SANDSTURM?!
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

WAS IST PASSIERT

Beitrag  Nachtfell am Sa 26 Nov 2011, 15:00

"Gut, gehen wir!" Kochen sprang, gefolgt von den restliche höheren Kriegern zu Boden und lief auf die Büsche zu. Waldbrand war als letztes dort und wollte schon hineinspringen, als Sandsturm rief: "Warte!"
Ein frustriertes Knurren entkam Waldbrands Kehle, doch er rief: "Knochen, ich komme nach!" "In ordnung!" Damti drehte er sich um und starrte die DonnerClan-Katzen an. "Nun?"...


"Wieso?" Das war alles was Weißstern fragte, der sich vor Sandsturm und Graustreif positioniert hatte. "Weil ich alles verloren hatte", erwiederte Waldbrand ruhig. "Blaustern hat mich dafür verbannt den Clan gerettet zu haben. Natürlich, es war gegen das Gesetz der Krieger, aber noch lange kein Grund für diese verrückte alte Kätzin-" Der Clan keuchte auf bei diesen Worten. "-mich mit Tigerstern zu vergleichen und zu verbannen."
"Was? Das war alles", schnaubte Langschweif. Waldbrand setzte sich und erwiederte: "Tüpfelblatt hat mich in meinen Träumen oft genug besucht, mir versprochen über mich zu wachen, aber an diesem Tage schien es dem SternenClan egal zu sein, was mit mir geschah, sie schwiegen während Blaustern mich verbannte, sie schwiegen als ich ihnen mein Herz ausgeschüttet hatte."
Waldbrand holte tief luft und fuhr fort. "Dann bin ich in der Stadt gelandet und..." "Stadt?", fragte Wolkenschweif verwirrt. "Der Zweibeinerort. Als ich dort landete, bin ich in Geißels Grenzpatrouille gerannt. -ich hatte einen Kampf mit Ruß und knochen hat mich zu Geißel gebracht. Der hat mir angebot mich dem BlutClan an zu schließen und ich habe akzueptiert. Ich habe gelernt meine Wut auf Blaustern und den SternenClan zu nutzen."
"Wut schwächt einen wahren Krieger ungemein", erwiederte Weißstern. "Dann bin ich eben kein wahrer Krieger", erwiederte Waldbrand genervt. "Oh und Wolkeschweif....ih glaube die erste Katze die ich im BlutClan getötet habe war einer deiner Brüder. Keine ahnung wie der ein Einzelläufer geworden ist." Wolkenschweif legte die Ohren an, dann fragte er: "Wieso bist du dir sicher?" "Ich bin mir nicht sicher, aber er sah nun einmal genauso aus wie du, selbst euer geruch war ähnlich."
"Sonst noch etwas?" Schließlich lief Sandsturm vor und fragte: "Wie-wieso tust du uns das an, mir?" Nun zögerte Waldbrand, dann gestand er: "Weil ich dich nicht mehr liebe." "Was?", mit einem geschockten aufschrei sprang die Kätzin zurück, dann stammelte sie: "We-wen den-den da-da-dann?" Waldbrand blieb still, dann erhob er sich und erklärte: "Ich muss gehen, Geißel kann schnell ungeduldig werden."
"Nein", rief Rußpelz und kämpfte sich durch die DonnerClan-Katzen um sich neben Sandsturm zu stellen. "Ich kann nicht glauben das du so geworden bist Feuerherz. Du warst mein Mentor und die gutherzigste Katze die ich kenne." "Das war ich einst", erwiedert Waldbrand und starrte sie an. "Ich habe mich für meinen Weg entschieden und ich warne euch...ich habe Tüpfelblatt bereits einmal angegriffen, also werde ich nicht zögern wenn wir uns in drei Tagen im Kampfe sehen."
Er wollte in die Büsche springen, doch Graustreif sprang ihn an und presste ihn zu boden. Ein genervter seufzer entkam Waldbrand und er knurrte: "Bitte Graustreif, das ist lächerlich. Ich habe so viele Katzen getötet, glaubst du wirklich ich würde bei dir zögern, obwohl ich Wulles Zahn am Halsband trage." Die DonnerClan-Katzen tauschten verwirrte blicke, aber graustreif keuchte auf. Mit einem Ruck war Waldbrand Graustreif von sich und presste ihn mit ausgefahrenen Krallen zu Boden.
Vorsichtig fuhr er über Graustreifs Kehle und meinte: "Wie einfach es doch wäre dich jetzt zu töten. Nur ein kleiner Schlag und du wärst tot, aber ich denke ich werde mir dich bis zum Kampf aufheben." Damit sprang er herab und verschwand in den Büschen.
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Mondwasser am So 27 Nov 2011, 12:00

Shocked !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

TREU

Beitrag  Nachtfell am So 27 Nov 2011, 15:09

Vorsichtig fuhr er über Graustreifs Kehle und meinte: "Wie einfach es doch wäre dich jetzt zu töten. Nur ein kleiner Schlag und du wärst tot, aber ich denke ich werde mir dich bis zum Kampf aufheben." Damit sprang er herab und verschwand in den Büschen...

"Waldbrand, wo warst du?", fragte Geißel als Waldbrand über den Donnerweg hetzte. "Ich hatte einen kleinen Plausch mit dem DonnerClan", erwiederte Waldbrand ruhig, dann grinste er und meinte: "Ich denke sie verstehen immer noch nicht, dass ich nichts mehr mit ihnen zu tun haben möchte. Sie werden wahrscheinlich immer noch versuchen mich zum zurückkommen zu überreden."
Geißel nickte und bedeutete mit dem Schweif ihm zu folgen. "Weißt du wo deine Mutter lebt?" Waldbrand schüttelte den Kopf. "Irgendjemand anderes?" "Ich weiß wo Prinzessin, meine Schwester wohnt." "Bist du bereit sie zu töten?" "Ich habe Wolkenschweifs Bruder getötet und würde auch ihn Töten. Ich denke es wird klappen." Geißel nicht erneut und erklärte: "Dann wirst du das tun."
Waldbrand war geschockt. Konnte er Prinzessin wirklich töten? Die Kätzin die immer zu ihm gehalten hat. Dann schüttelte er den Kopf und vertrieb seine Sorgen. Wenn er Prinzessin nicht tötete, würde Geißel ihn Töten.
Leise schlich Waldbrand den Zaun zu Prinzessins Garten entlang, Geißel hinter ihm. Plötzlich hörte er Prinzessins Stimme: "NEin. NEin das Glaube ich nicht!" "Aber Mutter es ist wahr", wiedersprach Wolkenschweif. Waldbrand sog die Luft ein und roch Wolkenschweif, Prinzessin, Maispfote und Dornenkralle. Er warf Geißel einen fragenden Blick zu, der Antwortete: "Du tötest deinen Neffen und deine Scwester, ich den anderen Krieger, die Kätzin soll zurücklaufen und ihnen zeigen was ihnen Blüht."
Sofort sprang Waldbrand auf den Zaun und Geißel sprang neben ihm. Wokenschweif stieß ein schockiertes Heulen aus und baute sich vor Prinzessin auf. Dornenkralle bezog stellung vor der entstellten Maispfote. "Ihr", fauchte Dornenkralle. ruhig sprang Geißel vom Zaun und Waldbrand folgte ihm. Die DonnerClan-Katzen fauchten und Geißel meinte: "Na-na, ist das ein Benehmen wenn ich meine Halbschwester besuchen möchte?" "Ich dachte du wolltest unsere Verwandschaft geheimhalten Geißel", erklärte Waldbrand, der verstanden hatte worauf Geißel hinaus wollte.
"Ver-verwandschaft", stammelte Wolkenschweif. "In der Tat", antwortete Geißel. "Waldbrand, ich und deine Mutter teilen denselben Vater." "Natürlich", knurrte Dornenkralle. da trat Prinzessin vor und fragte: "Was war sein Name?" "Jake", antworteten Geißel und Waldbrand gemeinsam. Dann drängte Wolkenschweif sich wieder vor und fauchte: "Und wieso seid ihr jetzt wirklich hier?"
Geißel fuhr seine Krallen aus und betrachtete sie nachdenklich. Dann erklärte er: "Nun ja, die treue meiner Krieger muss, da wir dem Gesetz der Krieger nicht folgen, immer wieder bewiesen werden. Waldbrand!" Waldbrand stürzte los und presste Wolkenschweif zu Boden, seine neuen Krallen stießen tief in Wolkenschweifs Körper. Der Krieger schrie vor Schmerz und Waldbrand zögerte einen Moment. Dann kniff er die Augen zusammen und bis den Jungkater in die Gurgel. Wolkenschweif schrie auf, dann wurde sein Körper schlaff und er war tot.
"Wolkenschweif", jaulte Maispfote während Waldbrand sich auf Prinzessin stürzte und Geißel Dornenkralle attackierte. "Feu-Feuerherz bitte", stammelte die Tigerkätzin. Tränen traten in Waldbrands Augen, dann schlug er ihr die Krallen in die Kehle. Maispfote kauerte als einzige überlebende vor ihnen und Geißel fauchte: "Bring deinen Clan hierher und zeig ihnen was mit den Katzen passiert die den BlutClan aufhalten wollen." Maispfote rannte los, ihr eines Augen war trüb vor trauer.
Geißel meinte, während er ihr nachsah: "Brich je einen Zahn aus Wolkenschweifs und Prinzessins Maul und füge sie zu deinem Halsband hinzu." Waldbrand tat wie geheißen und Geißel tat dasselbe mit Dornenkralle. Sie sprangen aus dem Garten, da rief jemand: "Feu...Waldbrand!" Der rote Kater sah sich um und zögernd trat Brombeerpfote aus den Büschen. "WEr ist das", fragte Geißel. "Tigersterns sohn, der der sich ihm nicht anschließen wollte", antwortete Waldbrand. "Brombeerpfote was willst du?" "Mich...mich euch anschließen. Selbst nach den ereignissen mit Tigerstern traut mir keiner aus dem Clan über den Weg, nichteinmal Sandstur, obwohl sie meine Mentorin ist."
Geißel und Waldbrand tauschten blicke, dann sah Waldbrand eine Streunerin in der nähe und machte Geißel darauf aufmerksam. Geißel nickte und befahl: "Töte die Streunerin dort, dann darfst du mit uns kommen." Brombeerpfotes weiteten sich und er starrte auf die Kätzin. Mit einem gefühl von Sympathie lief Waldbrand zu ihm und flüsterte: "DAs erste Mal ist immer schwer, aber du kannst das." Brombeerpfote nickte und lief los. Er schlich sich an und sprang. Er war ein ziehmlicher broken für sien Alter und er drückte die Kätzin zu boden, einige ZEit zögerte er, doch dann sah er Waldbrand die Pfote zum tödlichen schlag erheben. Seien Pfote fuhr herab und die Kätzin stieß einen Schrei in Todesangst aus, der bald abbrach.
Mit großen Augen lief Brombeerpfote zurück zu den BlutClan-Katzen. Waldbrand sah Geißel an, der lächelte und nickte Brombeerpfote zu. Zu viert liefen sie zurück zum SchattenClan Territorium.


Zuletzt von Nachtfell am So 27 Nov 2011, 15:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Nachtfell am So 27 Nov 2011, 15:14

BlutClan


Anführer: Geißel - schwarzer Kater mit Eisblauen Augen, einer weißen Pfote und violettem Halsband mit vielen Zähnen

Stellvertreter: Knochen - schwarz-weißer Kater mit NArbe zwischen den Augen und orangem Halband mit Zähnen

höhere Krieger:
Ruß - grauer Kater mit blauem Halsband mit ein paar Zähnen
Gold - goldfarbene Kätzin mit pinkem Halsband mit drei Zähnen
Schattentod - dunkelgrau-schwarz schattierte Kätzin mit weißem Halsband mit vielen Zähnen
Mitternacht - schwarzer Kater mit gelbem Halsband, zerfetzten Ohren und einigen Zähnen
Ratte - brauner Kater mit zerfetztem Pelz, entpeltztem Schweif und rotem Halsband mit einem Zahn
Waldbrand - feuerfarbener Kater mit zerissenem Ohr, Krallen-narben über der Brust und dem linken Auge, Bissnarben an der Rechtem Schulter und dem Hals und einem dunkel-grünen Halsband mit drei Zähnen
Dunkelrose - Schildpattkätzin mit schwarzer Schweifspitze, weißen Pfoten und tiefen blauen Augen und hellblauem Halsband mit einem Zahn

Krieger:
Birke: weiße Kätzin mit braunen Flecken
Dachsfänger: brauner Kater mit einem verletzten Hinterbein
Dorn: weißer Kater mit braunem Schweif
Strauch: goldbrauner Kater
Habicht: hellgrauer Kater mit dunkelgrauen Pfoten
Stachel: schwarz-weiß gestreifte Kätzin
Bienenstich: goldfarbene Kätzin mit schwarzem Schweif
Nacht: schwarze Kätzin mit blauen Augen
Tag: weiße Kätzin mit blauen Augen
Sonne: weiße Kätzin mit gelben Augen
Mond: schwarze Kätzin mit gelben Augen
Stern: schildpattkätzin mit vernarbter rechter Flanke
Wolke: verwaschen grauer Kater
Schnitt: brauner Kater mit rötlichem unterbauch
Kralle: Kater mit braunem Vorder- und gold-braunem Hinterkörper
Fangzahn: dunkelgrau gestreifter Kater
Silber: silberner Kater mit nur drei Beinen
Dämmer: schwarze Kätzin mit silbernen Flecken
Schimmer: weiße Kätzin mit silbern getiegerten Flecken
Tau: sehr hellgraue Kätzin mit weißen Beinen
Wind: vollständig Grauer Kater mit drei Narben quer übers gesicht
Wasser: dunkelgraue Kätzin mit orangen Augen
Erde: brauner Kater mit langen Krallen
Brombeerpfote: dunkelbraun getigerter Kater mit bernsteinaugen
Scharfzahn: früherer SchattenClan Krieger
Reisig: brauner Tigerkater
Feuer: orange-getigerter Kater mit weißem Unterbauch
Flamme: orange-rote Kätzin mit weißen Pfoten
Maus: kleine schwarze Kätzin
Taube: hellgrauer Kater

DonnerClan

Anführer: Weißstern - großer, weißer Kater mit Sandfarbenen Augen

Stellvertreter: Sandsturm - kleine, gelbbraune Kätzin

Heilerin: Rußpelz - dunkelgraue Kätzin, Mentorin von Bernsteinpfote

Krieger:
Langschweif: Kater mit hellem Fell und schwarzen Streifen, Mentor von Rauchpfote
Mausefell: kleine, schwarzbraune Kätzin
Farnpelz: goldbraun getiegerter Kater
Borkenpelz: dunkelbraun getigerter Kater, Mentor von Aschenpfote
Graustreif: Langhaariger grauer Kater
Frostfell: Kätzin mit schönem, weißen Fell, Mentorin von Sturmpfote
Goldblüte: Kätzin mit hellem, goldbraunem Fell
Lichtherz: weiße Kätzin mit hellbraunen Flecken und vernarbtem Gesicht

Schüler:
Rauchpfote: hellgraue Kätzin mit dunkleren Flecken, hellgrüne Augen
Aschenpfote: hellgrauer Kater mit dunkleren Flecken, dunkelblaue Augen
Sturmpfote: langhaaringer dunkelgrauer Kater
Bernsteinpfote: schildpattkätzin mit grünen Augen (Heilerschülerin)

SchattenClan

Anführer: Schwarzfuß - großer weißer Kater mit riesigen, Pechschwarzen Pfoten
Stellvertreter: Rostfell - rostrote Kätzin
Heiler: Triefnase - kleiner, grau-weißer Kater

WindClan

Anführer: Riesenstern - schwarz-weißer Kater mit sehr langem Schweif
Stellvertreter: Lahmfuß - schwarzer Kater mit verküppelter Vorderpfote
Heiler: Rindengesicht - brauner Kater mit kurzem Schweif

FlussClan

Anführer: Leopardenstern - ungewöhnlich getupfte goldfarbene Kätzin
Stellvertreter: Steinfell - grauer Kater mit Kampfnarben an den Ohren
Heiler: Schmutzfell - langhaariger, hellbrauner Kater.
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Mondwasser am Do 01 Dez 2011, 21:03

Oh Gott!
Er hat Ptinzessins und Wolckenschweif getötet!!!!!
Shocked
Ich weiß ned was ich sagen soll, aber
SCHREIB WEITER!
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

KRALLE

Beitrag  Nachtfell am Fr 02 Dez 2011, 19:53

Mit großen Augen lief Brombeerpfote zurück zu den BlutClan-Katzen. Waldbrand sah Geißel an, der lächelte und nickte Brombeerpfote zu. Zu drittliefen sie zurück zum SchattenClan Territorium....

"Du zögerst immer noch zu viel", rief Waldbrand ruhig. Brombeerpfote seufzte schwer und murmelte: "Ich...ich bin nicht wie Tigerstern. Ich kann nicht einfach so töten." Waldbrand setzte sich neben den Jungkater und meinte: "Es ist gut, dass du nicht wie er bist. Treue wird hier, sowie in jedem anderen Clan gebraucht. Vielen Katzen ist es ein ansporn, dass Geißel sie tötet wenn sie nicht töten, aber du brauchst diesen Ansporn nicht."
Brombeerpfote sah ihn unsicher an und Waldbrand fuhr fort: "Du hast es in dir Brombeerpfote. Jede Katze hat es in sich, du musst es nur nutzen wollen. Viele Katzen hier benutzen wut auf jemanden um an zu fangen." "Wie war es bei dir?", fragte Brombeerpfote. Waldbrand sah zum Himmel auf und antwortete: "Es was meine wut auf Blaustern, den SternenClan...ich bin von allem verraten worden für das ich einst gekämpft habe." Brombeerpfote nickte verstehend.
"Na komm", wieß Waldbrand an und erhob sich. "Wir müssen erst morgen zu Sonnenhoch aufbrechen um rechtzeitig zurück zu sein im SchattenClan Territorium. Sehen wir zu ob wir Streuner oder abenteuerlustige Hauskätzchen finden." Der schüler trottete hinter ihm her und erklärte: "Du, du bist gar nciht so anders wie der Kater der mich vor dem Feuer gerettet hat. Etwas rauer, kälter und...naja ich kann es nicht wirklich beschreiben, aber sonst bist du so wie du immer warst."
Waldbrand erwiederte nichts, begann sich aber zu fragen ob dies der Grund war wieso Tüpfelblatt ihn immer noch nicht aufgab. Brombeerpfote hatte nicht vollständig unrecht. Er tötete gerne Mitlerweile und sein Hass auf die WaldClans war so stark wie eh und je, aber mit Dunkelrose oder den anderen Kriegern, ging er nicht so viel anders um wie früher mit den DonnerClan Katzen. Er war rauer, natürlich, er musste beweisen er stand über ihnen.
Dann sog er die Luft ein. "Brombeerpfote", flüsterte der rote Kater. Der Schüler humpelte auf ihn zu und waldbrand warf einen nervösen Blick auf den tiefen Schnitt auf Brombeerpfotes Schulter. Ruß hatte ihn gezwungen gegen Ratte zu kämpfen und der Schüler hatte viel eingesteckt bevor Waldbrand und Geißel ihn rausgeholt hatten.
"Ein Hauskätzchen", flüsterte Waldbrand. "Und sie ist auf unserem Territorium." Der Schüler kauerte sich zu Boden und kroch näher heran. "Vergiss nicht", zischte Waldbrand. "Töten nicht verjagen." Im nächsten Moment war der braune Tigerkater um eine Ecke verschwunden und lautes geschrei ertönte. Waldbrand stürzte vor, er fühlte etwas, dass er außer für Dunkelrose schon lange nicht mehr gefühlt hat. Sorge, er sorgte sich um Brombeerpfote.
Als er um die Ecke kam, wälzten sich Brombeerpfote und eine gefleckte Kätzin auf dem Boden umher. Schließlich presste der Tigerkater die Kätzin zu Boden und Waldbrand sah ihn Schlucken, dann biss er ihr in die Gurgel. Mit einem Angstschrei starb die Kätzin und langsam glitt Brombeerpfote von ihr fort. "Alles in Ordnung?"
Der Tigerkater blickte ihn verwirrt an und erklärte: "Ich...mein ganzes Leben ist mir gesagt worden, es wäre unheimlich falsch Katzen zu töten solange man eine andere Wahl hat. Aber jetzt, es hat sich richtig angefühlt Waldbrand. Es, es hat mir sogar etwas gefallen." Waldbrand lachte Schnurrend und erklärte: "Ich sagte doch du brauchst nicht den selben Ansporn wie andere. Du hast es im Blut. Nicht wegen Tigerstern, du hast es einfach im Blut."
"In der Tat." Beide Kater sprangen überrascht auf die Pfoten und wirbleten herum. Geißel stand hinter ihnen und Waldbrand neigte den Kopf. Brombeerpfote folgte seinem Beispiel. "Ich bin kein Anführer der Clans", erklärte Geißel. "Und eigentlich gibt es bei uns keine Schüler." Brombeerpfote wirkte verwirrt und Geißel erklärte: "Du wirst jetzt sofort ein vollständiger Krieger meines Clans."
Die Ohren des Schülers stellten sich auf und Geißel erklärte: "Brombeerpfote, du bist stark, klug und begabt. Du hast das Talent zu einem meiner besten Krieger. Deswegen sollst du von nun an Kralle heißen." Geißel nickte dem Tigerkater zu und verschwand. Kralle warf Waldbrand einen verwirrten blick zu, der meinte: "Nun ja, der BlutClan ist nun einmal kein WaldClan. Es ist schon eine ehre wenn Geißel so etwas im Privaten tut."
Nun begannen Kralles augen zu leuchten und Waldbrand erklärte: "Gehen wir in den Park, dort können wir jagen, trainieren und schlafen." Der rote Kater lief los und der braune Kater folgte ihm eifrig.
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Mondwasser am Sa 03 Dez 2011, 09:45

SCHREIB EINFACH WEITER!
Shocked
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

FOLGENSCHWERE ENTSCHEIDUNGEN

Beitrag  Nachtfell am Sa 03 Dez 2011, 22:09

..."Nun ja, der BlutClan ist nun einmal kein WaldClan. Es ist schon eine ehre wenn Geißel so etwas im Privaten tut."
Nun begannen Kralles augen zu leuchten und Waldbrand erklärte: "Gehen wir in den Park, dort können wir jagen, trainieren und schlafen." Der rote Kater lief los und der braune Kater folgte ihm eifrig...


Waldbrand und Kralle liefen den Donnerweg entlang zurück zum SchattenClan Lager. Sie hatten viel Beute gefangen. Die Beiden wollten gerade tiefer im Territorium verschwinden, als ein schockierter Schrei sie innehalten ließ. Beide sahen sich um und entdeckten eine DonnerClan Patrouille auf der anderen Seite des Donnerwegs. Da waren Graustreif, Nebelfuß, Federpfote, Sturmpfote, Sandsturm und Weißstern selbst.
Die DonnerClan Katzen sahen Kralle schockiert an, der blickte unverwandt zurück und Waldbrand fühlte stolz für den Jungkater. Plötzlich raste Sandsturm über den Donnerweg und als sie die Chance hatten, folgte der rest der Patrouille. Waldbrand ließ die Beute fallen und fuhr die Krallen aus, Kralle tat es ihm gleich. "Was wollt ihr", fauchte Waldbrand und postierte sich so, dass er jeden angriff auf Kralle abfangen konnte, dem braunen Tigerkater aber nicht im wege war.
Sandsturm ignorierte ihn und starrte Kralle an. "Brom-Brombeerpfote was tust du da?" Der Jungkater antwortete nicht, starrte seine ehemalige Mentorin nur kalt an. "Ich hoffe doch Maispfote hat euch Geißels Nachricht übermittelt?" Nun trat Weißstern vor und sträubte das Fell. "Feuerherz, für das was du an diesem Tage getan hast wirst du büsen", fauchte der weiße Kater. Waldbrand lachte.
"Also erstens Weißstern, hör endlich auf mich Feuerherz zu nennen, dieser Kater bin ich schon lange nicht mehr. Mein Name ist Waldbrand. Zweitens, ich kann jeden von euch gleichzeitig bekämpfen wenn es sein muss, versuche mich büsen zu lassen und du wirst es bereuen." Waldbrand zeigte seine Krallen und schlitzte nachdenklich das Kaninchen vor ihm auf. "Hmmm, es wäre so einfach euch jetzt zu töten, aber wo bleibt der Spaß morgen? Ich nehme zumindest stark an, dass ihr kämpft, sonst ist der DonnerClan in meiner abwesenheit zu einem haufen Mäuseschwänziger Angsthasen geworden."
Die kleine Stichelei war genug um Graustreif, Nebelfuß und die Schüler kampfbereit zu stimmen und Waldbrand grinste. "Gut, wenn ihr kämpfen wollt, dann kämpfen wir." "Nein", erwiderte Weißstern und befahl seinen Katzen zurück zu bleiben. "Waldbrand, mit diesem Kampf macht ihr einen großen Fehler, bitte komm zur vernunft." Waldbrand lachte, dann trat Kralle vor und meinte: "Du solltest dich auch einmal entscheiden. Im einen Moment bedrohst du ihn und sagst er wird büsen, nun appelierst du auf 'Vernunft'?"
Die DonnerClan Katzen starrten den Jungkater schockiert an. Er klang Tierstern sehr ähnlich, nur die arroganz fehlte. "Brom-Brombeerpfote, wieso?", schluchzte Sandsturm. Kralle drehte sich nur um, hob seine Beute auf und schritt davon. Waldbrand lächelte stolz und meinte: "Was Wut und Entäuschung nicht alles bewriken können. Hättet ihr ihm doch nur mehr vertraut anstatt ihn für Tigerstern zu halten. Tja-" der Kater grinste und zog die Krallen ein. "Euer Pech. Ihr habt in Kralle einen treuen Krieger und starken und begabgten Kämpfer verloren."
Damit hob auch Waldbrand seine Beute auf und schritt davon, die DonnerClan Katzen starrten ihm sprachlos hinterher.

"Wieso hast du sie nicht getötet?" Waldbrand seufzte genervt und erklärte: "Zum fünften Mal Gold. Sie waren zu sechst, es war Weißstern dabei und großer Gott....wo bleibt denn der Spaß wenn ich sie nicht auf dem Kampffeld treffe. Ich möchte sie nun einmal dort töten." "Ich glaube du wirst weich", erklärte Schattentod und Ratte nickte zustimmend. "Unsinn", erwiderte Dunkelrose und Mitternacht fuhr fort: "Er hat seinen Neffen und seine Schwester getötet, wie weich kann jemand sein der das tut?"
Daruf wusste keine etwas zu antworten. Da kam Geißel auf seine höheren Krieger zu und legte vor jeden einen Zahn. "Das sind Tigersterns, befestigt sie an euren Halsbändern." Jeder der Krieger nahm den Zahn eines anderen auf. Waldbrand half Dunkelrose und sie half ihm. Als sie alle fertig waren hob Geißel erneut die Stimme. "Als erstes, Waldbrand ich bin beeindruckt mit der arbeit die du bei Kralle geleistet hast. Absofort werden wir doch einen Clanbrauch übernehmen."
"Und was?", fragte Ruß. "Jede Jungkatze in unserem Clan bekommt einen Mentor sobald sie sechs Monde alt sind. Nicht früher, sie sind sonst zu jung um richtig zu lernen." "Eine gute idee", meinte Knochen. "Außerdem habe ich eine frage, Waldbrand, werden die Clans Morgen kämpfen?" "So wie ich den DonnerClan kenne, werden sie nicht flüchten und solange der DonnerClan kämpft wird auch der WindClan kämpfen", begann der rote Kater.
"Als ich heute auf Weißsterns Patrouille getroffen bin hatten sie FLuss und SchattenClan geruch an sich. Ich vermute sie haben versucht Leopardenstern zu überzeugen mit ihnen zu kämpfen. Ob sie erfolgreich waren kann ich nicht sagen." Geißel nickte und erklärte: "Ich will das morgen erbarmungslos getötet wird. Kein vorspiel, kein gefauche, kein herumgetue. Ihr müsst schnell und entschieden handeln."
Die Krieger nickten und Geißel entließ sie mit einem Schweifzucken. "Was denkst du wird morgen sein", fragte Dunkelrose als sie und Waldrand zu ihrem Bau liefen. "Wir werden Kämpfen", erklärte Waldbrand. "Und wir werden gewinnen!"
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Silberstern am Sa 03 Dez 2011, 23:41

Oh my god! Nachtfell! Please continue!!!
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

DER KAMPF

Beitrag  Nachtfell am So 04 Dez 2011, 16:25

Die Krieger nickten und Geißel entließ sie mit einem Schweifzucken. "Was denkst du wird morgen sein", fragte Dunkelrose als sie und Waldrand zu ihrem Bau liefen. "Wir werden Kämpfen", erklärte Waldbrand. "Und wir werden gewinnen!"...

"Kralle, Dunkelrose, wacht auf", fauchte Waldbrand. Beide sprangen auf und er knurrte: "Wird auch Zeit, Ruß hat mir vor ungeduld beinahe den Schweif abgerissen. Wortwörtlich." Waldbrand drehte sich um und stolzierte aus dem provisorischen Bau, versuchte die Schmerzen in seinem Schweif zu unterdrücken.

"Ist das Mausefell", fragte Kralle. Waldbrand folgte seinem Blick und sah die braune Kätzin zur Lichtung schleichen. "Geißel, sie haben Mausefell vorgeschickt", rief Waldbrand leise. Der schwarze Kater nickte und erhob sich. Seine Katzen folgten ihm, wobei ein betrachtlicher Teil der Krieger in dne büschen blieb. Waldbrand blieb in Geißels nähe als er vortrat und rief: "Ich weiß, dass ihr hier seid! Kommt und überbringt mir eure Antwort."
Weißstern trat aus den Büschen und führte alle vier Clans auf die Lichtung. Er lief schnurstracks zu Geißel, der mit sorgfältig geputztem Pelz auf dem Großfelsen wartete.
"Sei gegrüßt", maunzte Geißel und leckte sich in Blutlust über die Lippen. "Habt ihr beschlossen aufzugeben oder glaubt ihr, dass ihr gegen den BlutClan kämpfen könnt?" "Wir müssen nicht kämpfen", erwiderte Weißstern mit galssener Stimme. "Wir werden euch in Frieden zum Zweibeinerort zurückkehren lassen." Waldbrand zog eine Augenbraue hoch. Das meinte dieser Kater doch nicht ernst, oder?
"Zurückkehren", miaute Geißell mit einem kalten Lachen. "Glaubst du wirklich, dass wir solche Feiglinge sind? Wir sind jetzt hier zu Hause." "Der Wald gehört uns", erwiderte Weißstern nach einer weile. "Wir regieren ihn nach dem Willen des SternenClans." "Der SternenClan", höhnte Geißel. "Ihre Macht ist ein Märchen für Junge. Waldnarr, der SternenClan wird dir nicht helfen." Geißel sprang auf und sträubte das Fell und sah plötzlich doppelt so groß aus. "Attacke!", fauchte er.
Der BlutClan sprang vor und Weißstern jaulte: "Löwenclan, greift an!" Der weiße Kater sprang auf Geißel zu, doch der wich schnell zur Seite aus. Waldbrand nahm seinen Platz ein und stieß Weißstern Flanke und riss ihn um. Die Lichtung war nicht länger still. Weißstern schlug mit den Hinterläufen nach ihm aus, doch Waldbrand wich aus und erhaschte einen Blck auf die WaldClans. Leopardenstern und Risenstern kamen aus dem Gebüsch geschossen. Schwarzfuß stürmte an der Spitze eines dicht gedrängten SchattenClan-Trupps voran und Sandsturm folgte mit den DonnerClan-Katzen.
Weißstern versuchte ihn zu attackieren, doch Waldbrand drückte den Älteren Kater zu boden und fauchte: "Wir sehen uns gleich wieder!" Er schlug Weißstern seine Krallen in die Kehle und sprang von dem weißen Kater fort, um in Schwarzkralle zu laufen. Der Krieger attackierte ihn wild, doch Waldbrand wich aus und schlitzte dem FlussClan Kater geschwind die Kehle auf und sprang weiter, dann zögerte er.
Sandsturm stand vor ihm und starrte ihn an. Waldbrand blickte zurück und verfing sich in dem tiefen Blattgrün ihrer Augen. Sie starrte ihn einfach nur an und ihre Augen wanderten betrübt über seinen Körper. In Waldbrand regte sich etwas. Sein altes ich, es wurde wieder stärker. Feuerherz kam wieder an die oberfläche. Verwirrt schüttelte Waldbrand den Kopf. Nein, nein dieser Kater war er nicht mehr. "Feuerherz", flehte die Kätzin leise, doch er hörte sie über den lärm des Kampfes.
"Bitte Feuerherz, bitt komm zurück." Waldbrand bis die Zähne zusammen. Nein, er war nicht mehr Feuerherz. Und selbst wenn er es noch wäre, er könnte nicht zurück. Er war beschmutzt, beschmutzt mit dem Blut all der Katzen die er getötet hatte. "Feuerherz!" Waldbrand riss die Augen auf. Nein, dachte er. Nicht sie auch noch. "Feuerhezr bitte!"
Nun flehte Sandsturm außen und Tüpfelblatt innen während der rote Kater sich abmühte nicht nach zu geben. "Feuerherz!" Beide schrien gleichzeitig seinen Namen und Waldbrand fiel ohnmächtig zu Boden, überwältigt von seinem inneren Kampf.
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Mondwasser am So 04 Dez 2011, 19:42

WEITER!!!!!!!
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Nachtfell am Mo 05 Dez 2011, 15:06

Nun flehte Sandsturm außen und Tüpfelblatt innen während der rote Kater sich abmühte nicht nach zu geben. "Feuerherz!" Beide schrien gleichzeitig seinen Namen und Waldbrand fiel ohnmächtig zu Boden, überwältigt von seinem inneren Kampf...

Blinzelnd schlug Waldbrand die Augen auf als er Vögel zwitschern hörte. Mit einem stöhnen setzte der rote Kater sich auf, dann sprang er auf die Pfoten. ER war am Baumgeviert, aber hier war es friedlich, kein Kampf, kein Blut, nur das zwitschern der Vögel, das rascheln des Windes, er und..."Blaustern", fauchte der rote Kater als er seine ehemalige Mentorin und Anführerin sah.
Sie sah ihn aus ihren eisblauen Augen and die gefüllt waren mit Trauer und Schmerz. "Feuerherz", flüsterte die Kätzin und ihr Blick wanderte über ihn. "Als, als Tüpfelblatt mir erzählt hat was dir alles wiederfahren ist, wollte ich es nich glauben, aber nun..." Sie brach ab und schüttelte den Kopf. Waldbrand schnaufte und fauchte: "Es ist deine eigene Schuld!"
"Das ist es in der Tat", stimmte die graue Kätzin zu und kam näher. "Und ich möchte mich bei dir entschuldigen. Oh Feuerherz kannst du dir denken wie lange ich versucht habe dich zu erreichen? Seid dem ersten Tage an dem ich mich dem SternenClan angeschlossen hatte. Aber du hast mich nie gehört und meine Chancen schwanden mit jedem Mal mit den du Tüpfelblatt abgewiesen hast."
"Und du glaubst das ändert was? Wie ich Tüpfelblatt bereits sagte, ich bin nicht mehr F..." "Aber doch", erwiederte Blaustern eindringlich. "Wäre der Kater den ich selbst ausgebildet habe nicht noch irgendwo in dir, wärst du jetzt nicht hier." "Und weiter?", fragte Waldbrand genervt. "Ich..." Blaustern wurde von einem Lichtblitz unterborchen und auf einmal lag Weißstern auf der Lichtung.
"Was zum..." "Er hat ein weiteres Leben verloren", erklärte Blaustern. Da setzte sich der weiße Kater hustend auf und Waldbrand fuhr die Krallen aus. "Du kannst ihm hier nichts antun Feuerherz", wieß Blaustern ihn zurecht. Dann sah der weiße Kater sie. "Blau-Blaustern, Feuerherz", stammelte der Anführer. "F-Waldbrand wie kommst du hierher." "Wenn ich das wüsste wäre ich schon wieder weg", knurrte der rote Kater genervt und wandte sich ab.
Weißstern warf Blaustern einen fragenden Blick zu, die blickte zurück. Der weiße Krieger nickte verstehen und murmelte: "Viel Glück", bevor er in einem weiteren Lichtblitz verschwand. "Kann ich dann auch gehen?"
Blaustern schüttelte den Kopf und sagte: "Komm, ich will dir etwas zeigen." Sie lief los, doch Waldbrand blieb stur sitzen. Sie seufzte und sagte: "Sie dir an was ich dir zeigen will, dann kannst du gehen." Mit einem genervte Knurren erhob Waldbrand sich und folgte Blaustern in die Büsche. Wenn die SternenClan Katzen nicht schon tot wären, sinierte der rote Kater. Dann würde ich Blaustern jetzt nur zu gerne in fetzen reißen.
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Mondwasser am Mo 05 Dez 2011, 17:02

KRASS! Shocked
avatar
Mondwasser
Ranghöchste Kriegerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 21.10.11
Alter : 21
Ort : Mal hier und mal da! Oder auch ned!

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Silberstern am Mo 05 Dez 2011, 17:20

What´s happening to him! Please continue! Your story is really cool
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

ERINNERUNGEN

Beitrag  Nachtfell am Di 06 Dez 2011, 16:48

Blaustern schüttelte den Kopf und sagte: "Komm, ich will dir etwas zeigen." Sie lief los, doch Waldbrand blieb stur sitzen. Sie seufzte und sagte: "Sie dir an was ich dir zeigen will, dann kannst du gehen." Mit einem genervte Knurren erhob Waldbrand sich und folgte Blaustern in die Büsche. Wenn die SternenClan Katzen nicht schon tot wären, sinierte der rote Kater. Dann würde ich Blaustern jetzt nur zu gerne in fetzen reißen...

"Was wollen wir hier", fragte Waldbrand genervt als sie nahe der Trittsteine ankamen. "Erinnerst du dich was hier einst geschehen ist", fragte die Kätzin ruhig. "Nein", erwiderte Waldbrand sofort und verdrehte den Kopf in desinteresse. "Dann sie", fuhr Blaustern fort. Mit einem seufzer drehte Waldbrand den Kopf zum Fluss und seine Augen weiteten sich.
Er sah sich selbst. Sich selbst und Graustreif wie sie über den Baumstamm stürmten der bei der letzten Flut über den Trittsteinen gelegen hatte. Dann hörte er schreien und drehte den Kopf. Er sah wie er selbst ins Wasser sprang bei dem versuch Schilfpfote und seine Geschwister zu retten. "Du hast Nebelfuß' Junge gerettet. Die Jungen meiner Tochter. Wieso?"
Waldbrand sah Blaustern an und sagte: "Ich...ich weiß es nicht. Wir...wir konnten die Jungen doch nicht einfach ertrinken lassen." Ein verschmitztes Lächeln umspielte Blausterns lippen und sie meinte: "Also weil es einfach richtig war." "Ja", antwortete Waldbrand verwirrt. "Gut, weiter gehts", erklärte Blaustern und lief los. Mit einem stöhnen folgte Waldbrand ihr und als sie erneut hielten waren sie beim Eulenbaum.
"Und jetzt?" Im nächsten Moment sah waldbrand erneut sich selbst, doch dieses Mal war Rußpelz bei ihm. Die Schülerin steckte gerade die Nase in einen Haufen Blätter und sprang dann zurück. Feuerherz fing an zu lachen und enthüllte Eulengewölle. Waldbrand konnte sich ein lächeln nicht verkneifen und Blaustern meinte warm: "Es ist immer wieder wundervoll zu sehen wie Mentoren sich ihre Späße mit Schülern erleuben. Ich erinnere mich noch daran als ich dich damit hereingelegt habe."
Blaustern lachte, dann erhob sie sich und lief los. Waldbrand folgte ihr und dann hielten sie am Donnerweg. Keine sekunde später sah er sich selbst aus den Büschen stürzen und ein verzweifeltes Jaulen ausstoßen. Waldbrand zog sich der Magen zusammen als er sah was er befürchtet hatte. Rußpelz bewegungsloser Körper lag neben dem Donnerweg und Feuerherz stürzte zu der Schülerin. Waldbrand schluckte und Blaustern maunzte mitfühlend. "Tigersterns schlimmste tat vor dem öffentlichen verrat. Schlimmer als Rotschweifs tot, dennoch hast du sie niemals aufgegeben, sie immer ermutigt weiter zu machen. Feuerherz, dank dir ist sie die Heilerin geworden die nun in dem sinnslosen Kampf ihr Leben riskiert. Immer noch mit der Hoffnung dass du noch der Kater bist der ihr Mentor war."
Der ote Kater blieb stumm und folgte Blaustern als sie erneut loslief. Sie waren wieder am Baumgeviert und ein weiteres Mal sah er etwas. Es war Blausterns Gespräch mit Riesenstern bevor er verbannt wurde. Leicht erzürnt starrte er zu der blau-grauen Kätzin die betrübt zu Boden starrte und den Kopf schüttelte. Waldbrand schlich näher heran um ihr gemurmel zu verstehen.
"Wieso", murmelte die Kätzin. "wieso hat Tigersterns verrat mit so mitgenommen. Distelklaue war schon so gewesen, wieso habe ich geglaubt er wäre anders. Feu-Feuerherz, er hat immer alles gewusst und versucht es mir zu sagen, aber ich habe nicht zugehört. Wie...wie konnte ich ihn nur mit Tigerstern vergleichen." Waldbrand schluckte. Sie, sie bereut es wirklich, dachte der Kater.
Plötzlich sah sie auf und starrte ihn an. "Feuerherz", flüsterte sie. "Bitte, bitte komm zurück. Kehre zurück wohin du gehörst. Zum DonnerClan. Du bist das Feuer des DonnerClans."
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

ENDLICH ZUHAUSE

Beitrag  Nachtfell am Di 06 Dez 2011, 17:22

Plötzlich sah sie auf und starrte ihn an. "Feuerherz", flüsterte sie. "Bitte, bitte komm zurück. Kehre zurück wohin du gehörst. Zum DonnerClan. Du bist das Feuer des DonnerClans."...

Waldbrand wand sich innerlich. Er, er wollte zurück, aber konnte er überhaupt. "Wie, wie kann ich", miaute der Kater bitter. "Nach allem was ich getan habe bin ich wirklich nicht besser als Tigerstern." Blaustern sah ihn schockiert an und rief: "Nein Feuerherz, das ist nicht wahr. Du bist nicht wie Tigerstern. Du hast gegen das Gesetz der Krieger verstoßen, ja, aber warst deinem Clan treu. Für alles was nach deiner Verbannung geschehen ist bin ich verantwortlich."
Der rote Kater sah sie verwirrt an und Blaustern erklärte: "Ich gebe zu, nach Tigersterns verrat habe ich etwas meinen Verstand verloren und ich habe es nie bereut dich fortgeschickt zu haben...bis vor meinem Tod. Weißstern, Graustreif und meine Jungen waren bei mir...aber du hast gefehlt. Immer und immer wieder habe ich mich gefragt wieso ich dir das angetan habe...aber ich konnte es nicht erklären."
Sprchlos sah Waldbrand zu wie Tränen über das Gesicht der sonst so starken Kätzin liefen. Er trat zu ihr und leckte sie fort. "Blaustern, wir alle machen Fehler", erklärte der rote Kater und sie meinte: "Dann vergib du dir deine und ich vergebe mir meine." Waldbrand zögerte. "A-aber ich habe so viele Katezn getötet. Wolkenschweif, Prinzessin...wie soll ich mir das je vergeben?"
"Wäre es dir eine hilfe wenn du wüsstest wir vergeben dir?" waldbrand sah auf und keucht überrascht Prinzessin und Wolkenschweif standen am Rande der Lichtung. Die Tigerkätzin lief vorwärts und presste ihre Nase an seine Schulter. "Sie haben mir alles erklärt Bruderherz", flüsterte die Kätzin und leckte seine Schulter. Waldbrand traten tränen in die Augen und Wolkenschweif scherzte: "Ein Krieger wie du sollte aber nicht Weinen."
Waldbrand leckte seinem Neffen über den Kopf und die Familie presste sich schnurrend aneinander. "Aber, was ist mit Kralle", fragte Waldbrand. "Er wird dir auf deinem Weg foglen Feuerherz", erklärte Blaustern ruhig. "Er sieht zu dir auf. DOch nun, bist du bereit wieder zum DonnerClan zurück zu kehren?"
Waldbrand zögerte, dann holte er tief luft. Nein, er wollte nicht mehr töten, nicht wenn es sich vermeiden ließ. "Ja." Blaustern legte ihm die Nase an den Kopf und erklärte: "Dann erneuere ich hiermit deinen Kriegernamen. Er soll wieder Feuerherz sein, für dein gutes Herz und das Feuer in deinen Adern." Feuerherz leckte ihr respektvoll die Schulter und dann hörte er plötzlich Kampflärm.
Feuerherz schlug die Augen auf und sah sich um. Er war wieder am wahren Baumgeviert. Der Kampf tobte immer noch. Schnell sprang Feuerherz auf und sah sich um. Die WaldClans waren eindeutig in der Unterzahl und schnell verzog Feuerherz sich in eine Gebüsch. Dort begann er an seinem Halsband zu zerren. Die Zähne stachen ihm in den als, doch der Kater fuhr fort und mit einem Ruck war er frei.
Waldbrand sprang zurück auf die Lichtung und erstarrte. Dunkelrose presste Sandsturm zu Boden. Was sollte er jetzt tun? Welche Kätzin bedeutete ihm mehr? Doch als in die Augen beider blickten, wusste er es. Bei Sandsturm fing sein Herz an schneller zu schlagen. Blaustern sagte er wäre das Feuer des DonnerClans, aber Sandsturm gab ihm die Kraft zu brennen. Schnell sprang der Kater vor und stieß Dunkelrose von ihr herab.
"Was zum..." Dunkelrose erstarrte als sie ihn sah und Sandsturm blieb überrascht liegen. Er lächelte die Sandfarbene Kätzin an und murmelte: "Ich habe meinen Weg nach Hause gefunden." Sandsturm lächelte und begann zu schnurren. Dann sprang Dunkelrose vor und attackierte ihn. Feuerherz attackierte die Schildpattkätzin und schluckte. Er wollte nicht mehr töten, wusste aber er hatte jetzt keine Wahl. ER schlitzte Dunkelrose die Kehle auf und sie fiel bewegungslos zu Boden.
Betrübt schloss Feuerherz die Augen, dann spürte er Fell an seinem. "Du hast das richtige getan", flüsterte Sandsturm. Feuerherz brachte ein nicken zustande, dann meinte er: "Zusammen?" "Zusammen", stimmte Sandsturm zu. Beide drehten sich umund stürzten sich seite an Seite in die Schlacht.
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Silberstern am Di 06 Dez 2011, 17:23

Please continue!
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

DER KAMPF 2

Beitrag  Nachtfell am Di 06 Dez 2011, 22:38

Betrübt schloss Feuerherz die Augen, dann spürte er Fell an seinem. "Du hast das richtige getan", flüsterte Sandsturm. Feuerherz brachte ein nicken zustande, dann meinte er: "Zusammen?" "Zusammen", stimmte Sandsturm zu. Beide drehten sich umund stürzten sich seite an Seite in die Schlacht...

"Borkenpelz", jaulte Sandsturm und Feuerherz sah von Sterns Leichnahm auf. Der braune Kater lag unter Ratte und blutete heftig. Feuerherz stürzte vor und gab dem BlutClan-Krieger einen kräftigen Stoß. Der schlitterte von Brokenpelz und Feuerherz postierte sich schützen vor ihm. "Was?", flüsterte Borkenpelz überrascht. "Sandsturm, bring ihn zu Rußpelz", befahl Feuerherz.
Die sandfarbene Kätzin nickte und half Borkenpelz auf die Pfoten. "Was tust du da?", fauchte Ratte. "Ich habe erkannt, dass ich Fehler gemacht habe. Ich bin zu dem zurückgekehrt bei dem ich hätte bleiben sollen, dem Gesetz der Krieger", erwiederte Feuerherz ruhig, dann schoss er vor und schlug nach Ruß' Kehle. Der Kater wich aus und Feuerherz schnitt glatt durch sein Halsband.
Jetzt stürzte Ratte sich auf den roten Kater und beide wälzten sich über den Boden. Dann war Feuerherz in der Lage ihn abzuwerfen und drückte ihn zu Boden. Schnell biss er Ruß in die Kehle und der Kater starb. Feuerherz sah sich erschöpft um. Auf der Lichtung wimmelte es immer noch vo BLutClan Kriegern und dann sah er Weißstern schwer atmend unter Geißel liegen.
Sofort schoss der rote Kater vor, doch da sprang Dachsfänger ihn von der Seite an. Kralle wehrte den Kater ab und drängte ihn, zusammen mit Aschenpfote fort. Er blickte Feuerherz fest an und der Kater musste schnurren. Er hatte nur gespielt. Er hatte all dies über sich ergehen lassen um ihn zurück zu holen. Dann lief Feuerherz weiter und sprang ab. Gerade als Geißel zum tödlichen schlag ausgeholt hatte, stiße Feuerherz ihn fort.
Sowohl Weißstern als auch Geißel starrten ihn verdattert an, während Feuerherz sich schützend vor dem DonnerClan Anführer aufbaute. "Du verrätst mich also", fauchte Geißel als er aus seinem Schock kam. "Ich denke du könntest es so nennen", erwiederte Feuerherz und sträubte das Fell. "Wal-" "Feuerherz", unterbrach der rote Kater den weißen Anführer ohne seinen Blick von Geißel zu wenden. Weißstern schloss die Augen und lächelte. "Blaustern hat es geschafft", flüsterte der Anführer.
Doch Feuerherz hatte keine Zeit zu Antworten. Geißel hatte sich auf ihn gestürzt und Feuerherz entkam ihm nur knapp. Beide Kater stürzten wieder vor. Feuerherz' Pfoten flogen über den Boden. Mit den Krallen fuhr er Geißel in die Seite und versetzte ihm einen kräftigen Schlag gegen den Kopf.
Aber Geißel war schnell. Er zielte zwischen Feuerherz' ausgestreckten Pfoten hindurch auf den Bauch, umihn mit dem gleichen Trick zu besiegen wie Tigerstern. Gerade noch rechtzeitig zog Feuerherz sich zurück. Jetzt war er in der Defensive, versuchte trotzdem nah genug zu kommen, um selbst einen Treffer zu landen.
Er erwischte den BLutClan-Anführer über der Schwanzwurzel, worauf die beiden KAtzen im Gras wieder und wieder umeinanderkugelten, ein kreischendes Gewirr aus Zähnen und Kralle. Als sie sich voneinander lösten, sah Feuerherz, wie wiel eigenes Blut er im Gras verloren hatte, und wusste, dass er diesen Kampf schnell beenden musste, bevor ihn ein Schwächeanfall überkommen würde.
Ein alter Trick kam ihm wieder in den Sinn, von dem er allerdings kaum glaubte, dass er bei einem Gegner wie Geißel funktionieren wurde, doch er wusste nichts besseres. Mit den Krallen hackte er sich in den Blutgetränkten Boden und kauerte sich nieder, als ob er aufgeben würde.
Geißel jaulte triumphirend und sprang. Im selben Herzschlag sprang Feuerherz hoch und rammte Geißel in den Bauch. Der schwarze Kater landete auf seinem Rücken, Feuerherz auf dem Bauch. Er schluckte, dann stieß er seine Zähen in Geißels Kehle und blieb dort, bis die Schläge auf seine Schultern stoppten. Geißel stieß einen Gurgelnden laut aus, dann war er tot.
Feuerherz trat fort und stieß ein siegreiches heulen aus. Alle hielten inne und der BlutClan schrie auf als sie ihren besiegten Anführer sahen und flüchtete. Benommen beobachtete Feuerherz die flüchtenden BlutClan-Katzen und schließlich verließ ihn seine Kraft und er viel in ohnmacht.
avatar
Nachtfell
Zweite Anführerin

Clan : SternenClan
Anzahl der Beiträge : 848
Anmeldedatum : 07.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich, Steiermark

Benutzerprofil anzeigen http://www.fanfiction.net/u/3317146/Night_of_StarClan

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Dez 2011, 22:17

Wow! Continue! But...one question:
Will Fireharth be Firestar now or not?
Wink
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Blut zu Blut

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten