MoonClan
Wilkommen im MoonClan junger Krieger. Mein Name ist Silberstern, ich bin die Anführerin des MoonClan. Melde Dich an und werde ein Clanmitglied!
Dezember 2018
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Kalender Kalender

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Statistik
Wir haben 40 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Satellitekid.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 3752 Beiträge geschrieben zu 275 Themen
Neueste Themen
» Dreamy hat gute Nachrichten
Di 10 März 2015, 07:45 von Traumjäger

» Heilkräuter
Mo 28 Jul 2014, 11:47 von Taufeuer

» Partnerseiten
Sa 24 Mai 2014, 00:02 von Gast

» Der WellenClan
Mi 07 Mai 2014, 08:19 von Farnherz

» Goldi kommt
Mi 07 Mai 2014, 08:15 von Mondseele

» Inaktiv
Mi 07 Mai 2014, 08:14 von Mondseele

» Instrumente
Di 06 Mai 2014, 09:20 von Nachtblüte

» Life to Blood
Fr 07 Feb 2014, 21:20 von Nachtfell

» Warrior Cats: Mädchensache?
Do 26 Dez 2013, 09:41 von Squirrelflight

MoonClan Team!
 
Die Administratorin
Silberstern
Die Moderatoren
Nachtfell & Squirrelflight & Moondwasser
Wir stehen euch bei Fragen und Problemen gerne zur Verfügung.

Das Große Geheimniss der Clans! DonnerClan Katzen erzählen.

Nach unten

Das Große Geheimniss der Clans! DonnerClan Katzen erzählen.

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:17

Sandsturm erzählt:
Hi! Freut mich dass du reinschaust, denn ich und meine Freunde wollen dir heute eine Geschichte erzählen, die du in keinem Buch finden wirst. Du kannst es dir in dem Nest neben Langschweif bequem machen. Diese Geschichte sollte eigendlich ein Geheimniss der Clans sein. Wenn Feuerstern davon wüsste, dass ich sie dir erzähle, würde er mir sicher das Fell über die Ohren ziehen. Allso! Eines schönen Vollmondes, waren Langschweif, Graustreif, Feuerstern, Mausefell und ich auf Patrouille. Es herschte eine angenehme Stille, als wir an unsere Grenzen patroulierten. Die kühle Nachtluft hatte angenehm über unser Fell gestrichen, als plötzlich eine silberne Katze schwer humpelnd auf uns zukam. Langschweif, war natürlich so schlau, und wollte die Kätzin vertreiben, doch Feuerstern hatte ihn zurückgehalten. Unser Anführer gab uns den Befehl, zu warten. Wir warteten, und Feuerstern näherte sich langsam der Katze. Du hättest sie sehen sollen. Ihr Fell hatte so schön geleuchtet wie die Sterne, und ihre Augen, besaßen so ein schönes diamantblau. Feuerstern versuchte die Kätzin zu stützen. Ich eilte natürlich vor, um ihn zu helfen. Bei unseren Kriegern angekommen, wollte jeder wissen, wer sie ist. Doch Feuerstern wollte sie zuerst ins Lager bringen lassen, damit Russpelz ihr verletztes Bein versorgen konnte. Im Lager angekommen, brachten ich und mein Gefährte die Fremde zu Russpelz. Die schaute zuerst verwundert, als Feuerstern und ich mit der Fremden reinkamen, doch sie gab kein Kommentar.

avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Russpelz erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:18

Sandsturm hat dir schon etwas erzählt. Nun werde ich mit der Geschichte fortfahren.
Ich und, meine Schülerin Blattpfote, waren erstaunt, als Feuerstern eine Kätzin mit Sandsturms Hilfe in unseren Bau brachte. Ich sah sofort, dass diese Kätzin meine und Blattpfotes Hilfe benötigte. Ihr rechtes Hinterbein, war stark verwundet, und blutete. Ich fragte Blattpfote was zu tun sei. Sie hohlte eine Ladung Spinnweben aus meiner Vorratshöhle. Feuerstern und Sandsturm begleiteten die Kätzin zu einem Nest. Als Blattpfote mit einer Ladung Spinnweben zurückkehrte, presste sie sie auf die Blutige Wunde der Kätzin. Ich überließ es meine Schülerin, und fragte Feuerstern was passiert sei, und wer diese Kätzin sei. Er sagte mir, dass er nicht wusste wer diese Kätzin sei, er hatte sie während der Patrouille getroffen. Ich nickte und wendete mich an die Fremde. Die Wunde hatte aufgehört zu bluten, und ich bereitete eine heilende Paste für die Wunde der Kätzin vor. Als ich die Paste auf die Wunde der Kätzin gab, zuckte sie zusammen. Ich hielt kurz ein, und schmierte dann den Rest der Paste auf ihre Wunde. Feuerstern und Sandsturm verabschiedeten sich von mir und ihrer Tochter, und machten sich auf den Weg zu ihren Höhlen. Ich kann dir Leider nicht mehr erzählen, denn Wolkenschweif hat sich verletzt und ruft nach mir. Vielleicht erzählt dir einer der anderen weiter.
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Langschweif erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:20

Also, ich werde dir die Geschichte weiter erzählen, weil Russpelz ja zu Wolkenschweif muss.
Sandsturm kam in den Bau der Krieger, und legte sich neben den schlafenden Graustreif. Ich hatte mir Sorgen um die Kätzin gemacht, und fragte wie es ihr ging. Sandsturm antwortete, dass es ihr gut ging. Sie neckte mich, dass ich in sie verliebt sei. Das stimmt aber nicht!! Schau mich nicht so an. Na gut! Ich bin in sie verknallt, aber ich habe mich nicht gleich auf dem ersten Blick in sie verliebt. Das geschah erst später. Egal! Das ist aber nicht Teil der Geschichte! Lass uns zur Geschichte zurückkehren. Graustreif öffnete seine Augen, und schaute uns verschlafen an. Er befahl uns nicht zu reden, sondern zu schlafen. Graustreif ist unser zweiter Anführer und wir legten uns hin und schliefen ein. Doch ich schlief nicht ein. Ich wollte die hübsche Kätzin unbedingt kennenlernen, und ich wollte mich persönlich vergewissern, dass es ihr gut ging. Also schlich ich mich aus unserer Höhle und machte mich leise auf den Weg zu Russpelz Bau. Die Heilerin schlief dem SternenClan sei dank nicht bei ihr. Die wundervolle Kätzin war wach. Ihr silberner Pelz glänzte im Sternenlicht wie der Schein des Mondes. Als sie mich roch hob sie den Kopf. Ihr wundervolles Fell war gestreubt, und sie schaute mich mit angstvollen Augen an. Ich näherte mich ihr langsam und flüsterte ihr zu, dass ich nur wissen wolte wie es ihr ging. Ihr Fell glättete sich und ihre blauen Augen schauten mich freundlich an. Sie sprach:"Ja, mir geht es gut. Danke dass du nachfragst." Ich lächelte und fragte sie nach ihren Namen. Ihr Name war Mondstern. Ich wunderte mich und fragte sie, ob sie Anführerin eines Clans sei. Mondstern lächelte und erzählte mir von ihren Clan, der den Namen MondClan trug. Sie war die Anführerin des Clans und ihr Clan hatte den selben Glauben wie wir. Sie erzählte mir, dass ihr Clan in einem anderen Wald weit von unseren entfehrnt war. In ihren Wald gab es ebenfalls vier Clans, die ständig, wie wir, ums Überleben kämpften. Den MondClan, den NachtClan, den SonnenClan und den HimmelClan. Ich war fasziniert, so, als wäre ich ein frisch ernannter Schüler, der unbedingt mit dem Traning anfangen wollte. Verstehst du was ich meine? Plötzlich kniff Mondstern ihre Augen vor Schmerz zusammen. Ich fragte sie was los sei. Die Anführerin erklärte, dass ihr verwundetes Bein sich wider meldete. Jetz kam eine Fragte von ihr die mich am Anfang zum staunen gebracht hatte. Sie fragte mich, ob ich diese Nacht bei ihr bleiben könnte. Ich dachte einen Moment lang nach. Ich willigte ein und legte mich neben Mondstern, die zu Schnurren anfing, als sie meine Wärme spürte.
Au weia! Feuerstern ruft mich. Einer meiner Kameraden wird dir die Geschichte weiter erzählen. Bis ich wider zur Verfügung stehe. Bis später!

avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Blattpfote erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:20

Hallo! Ich bin Blattpfote die junge DonnerClan Heirin und werde dir die Geschichte weiter erzählen.
Als ich am nächsten Morgen aufwachte und mich aus meiner und Russpelz Schlafhöhle begab, erblickte ich im Nest der Kätzin Langschweif, der mit ihr kuschelte. Das sah so süß aus. Ich wollte zu der silbernen Kätzin vorgehen, doch Langschweif regte sich. Als er mich erblickte flehte er mich an, dass ich niemanden davon erzählen sollte. Wenn ich es doch machen würde, erzählte er mir, würde meine Mutter, Sandsturm, ihn die ganze Zeit ärgern. Ich verstand. Als Langschweif aufstand und vor mir stehen blieb, drehte er sich noch einmal zu der Kätzin um. Ich spürte, dass Langschweif die Kätzin sehr gerne hatte, doch ich wollte ihn nicht darauf ansprechen. Die Kätzin hatte Langschweif sicher erzählt wer sie sei, also fragte ich Langschweif danach. Langschweif tat zuerst so, als hättte er mich nicht gehört, doch dann erzählte er mir, was sie ihn erzählt hatte. Ich konnte es nicht glauben, dass es in einem anderen Wald ebenfalls vier Clans gab, aber die Namen der Clans waren mir fremd. Ich blickte auf Mondsterns Bein und freute mich, dass es anfing zu heilen. Langschweif bat mich noch einmal, dass ich niemanden erzählen sollte, dass er bei Mondstern gelegen hatte. Ich versprach es ihn. Er leckte mich einmal am Kopf, ging zum Ausgang meines Baues, drehte sich zu mir um und zwinkerte mir freundlich zu. Ich lächelte, als Langschweif verschwand. Ich wandte meinen Blick der Kätzin zu, die war wach und fragte mich wo Langschweif sei. Ich antwortete ihr, dass es weg gegangen sei. Mondstern begrüßte mich, und ich grüßte zurück. Als ich Mondsterns Bein zur Sicherheit untersuchte, sagte sie zu mir, dass mein Name gut zu mir passen würde. Ich lächelte sie an, sie lächelte zurück und fragte mich, ob sie schon aufstehen konnte. Ich beendete meine Untersuchung, und nickte. Mondstern spürte keine Schmerzen beim Aufstehen, sprang aus dem Nest undt ich freute mich, dass Mondstern wider gesund war. Sie fragte mich, ob sie meinen Anführer sprechen könnte. Ich antwortete, dass Feuerstern nicht da sei, sondern auf Patrouille, aber sie könnte mit Graustreif reden, denn er ist Feuersterns Stellvertreter. "Er ist ein grauer langhaariger Kater.", erklärte ich ihr. Sie nickte mir dankbar zu und bat mich, dass ich Russpelz ihren Dank ausrichten sollte. Ich nickte und Mondstern verabschiedete sich und machte sich auf die Suche nach Graustreif.
Wie du hören kannst brüllt meine Mentorin nach mir. Ich werde dir sicher noch mehr erzählen, wenn ich wieder Zeit habe. Bis später!
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Eichhornpfote erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:22

Hi! Ich bin Eichhornpfote und werde dir die Geschichte weiter erzählen:
Borkenpelz, Mausefell und ich waren zusammen auf Patrouille. Wir hatten wärend der Patrouillenzeit gejagt und kamen voll beladen durch den Ginstertunnel. Als ich das Lager betrat, erblickte ich diese wünderschöne silberne Kätzin, die Vater und Mutter gestern mitgebracht hatten. Woher ich das weiß?! Du darfst es Feuerstern oder meiner Mutter nicht erzählen, aber ich konnte gestern nicht schlafen und habe ihren Geruch, mit der der Kätzin gerochen, und sie heimlich beobachtet. Was! So bin ich nun mal. Ich muss immer bescheid wissen. Egal. Ich und Borkenpelz ladeten unseren Fang beim Haufen ab. Graustreif und diese Fremde standen beim Hochstein. Borkenpelz hatte mich entlassen, und ich wollte unbedingt herausfinden, was die beiden da zu reden hatten, also schlich ich mich leise an sie an, und versteckte mich in der Nähe des Steines. Ich konnte nur noch von Graustref hören wie er der Kätzin erklärte, dass Feuerstern bald eintreffen würde und sie ihm die Geschichte erzählen kann. Ich fragte mich sofort von welcher Geschichte Graustreif da sprach. Die silberne Kätzin bedankte sich beim Freund meines Vaters und sprang vom Stein, in meine Richtung. Ich bekam die Panik! Sie hatte mich sicher gesehen. Ich wollte davon laufen, doch als ich mich umdrehte, stieß ich mit ihr zusammen. Ich endtschuldigte mich bei ihr und sie tat das selbe bei mir. Wir standen auf. Die silberne Kätzin schaute mich mit ihren blauen Augen an und fragte mich, ob ich Feuerstern gesehen hatte. Ich kniff die Augen zusammen. Obwohl sie freundlich zu mir war, wurde ich das Gefühl nicht los, dass sie meinen Vater etwas böses antuen wollte. Sie hatte wohl meinen Beführcgtung in meinen Augen gelesen, lachte freundlich und sprach:" He. Ich will deinen Anführer nichts tun. Ich möchte nur mit ihm reden." Ich dachte mir:" Wer es glaubt." Sie lächelte als sie merkte, dass mein Fell gesträubt war und sprach:" Ich bin Mondstern. Die Anführerin des MondClans und wer bist du?" Mein Herz stand still. Wie konnte ich nur so blöd sein, zu glauben, dass ich meinen Vater gegen Mondstern verteidigen könnte. Hallo!!!!! Sie war eine Anführerin, die neun Leben besitze. Ich zuckte zusammen und sagte zu ihr:" Ei. Eichhornpfote ist mein Name." Sie lächelte mir freundlich zu und ich lächelte zurück. Mann ich war so ein Idiot. Ich zeige dieser eingebildeten Katzin nicht was für eine tapfere Kriegerin ich bin, sondern was für ein Feigling ich bin. Mist. Egal. Wenn ich nur ihre Krallen bei meinen Vater aufblitzen sehe, werde ich mich mit gebrüll auf sie stürtzen und in sie Fetzen reißen. Anführerin hin oder her. Ich glaube jemand anderer erzählt dir die Geschichte weiter. Ich muss namlich zu Borkenpelz. Naja, die Pflicht ruft. Saionara
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Graustreif erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:23

Wenn du einverstanden bist, werde ich die Geschichte weiter erzählen.
Mondstern und ich warteten ungeduldig auf Feuersterns Rückkehr. Langschweif tauchte nach einer Weile auf, und fragte Mondstern, ob sie mit ihm einen kleinen Spaziergang in den Wald machen möchte. Ich bewundere Mondstern. Sie ist zu jedem nett, egal ob derjenige ein Idiot war oder nicht. Langschweif war ein echter Gentleman. Er hatte Mondstern zuerst eine tote Maus gebracht, und dann hat er ihr die Frage gestellt. Mondstern lächelte Langschweif an und erwiderte, dass sie zuerst unbedingt mit Feuerstern reden musste. Der arme Kater schien zuerst beleidigt zu sein, doch Mondstern sagte, dass sie, nachdem sie mit meinem Anführer gesprochen hatte, mit Langschweif gerne einen Spaziergang machen würde. Mein Clankamerad lächelte. Strich mit seiner Zunge einmal über ihren Kopf und verschwand im Bau der Krieger. Also, wenn das kein beweis ist, dass er sie mag, weiß ich auch nicht weiter. Nach einer Weile war Feuerstern zu sehen. Er hatte eine Wühlmaus im Maul. Als er mich mit Mondstern erblickte legte er seine Maus auf den Haufen und kam zu uns getrottet. Er begrüßte Mondstern mit einem nicken, und die neigte respektvoll ihren Kopf. Feuerstern erkundigte sich, wie Mondstern sich fühlte. Mondstern lächelte und erklärte, dass es ihr viel besser ging. Dank der Pflege seiner Heilerinnen. Feuerstern nickte und stellte sich Mondstern vor. Mondstern erwiderte seine Vorstellung. Feuerstern zuckte mit dem Schwanz überrracht, als er ihren Namen hörte. Ich sprang an seiner Seite und erklärte ihm, dass Mondstern die Anführerin des MondClans sei, und sie den gleichen Glauben hatte. Aber das weißt du sicher schon.
MIST! Feuerstern steht hinter dir. Jezt gibt es ärger. Ich erzähle dir ein ander Mal weiter. Hi Hi
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Feuerstern erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:45

Wie ich sehe, haben meine Krieger dir das Geheimnis der Clans erzählt. Warum Geheimnis? Mondstern hatte mich gebeten, dass ihre Clans ein Geheimnis bleiben sollten. Aber wie ich sehe haben einige Mondsterns Bitte vergessen. Naja was soll man machen. Meine Katzen haben begonnen sie dir zu erzählen, also währe es nur fair, wenn ich sie dir weitererzähle. Als meine Katzen und ich von der Patrouille zurückkehrten, erblickte ich Graustreif mit der silbernen Kätzin. Ich legte meine Beute schnell auf dem Frischbeutehaufen, und eilte zu Graustreif. Doch mein Freund, kam mir mit der Kätzin entgegen. Ich begrüßte die silberne Kätzin mir einem Nicken, und sie neigte vor mir respekvoll den Kopf. Ich erkundigte mich nach ihrer Gesundheit, und sie antwortete, dass es ihr dank meiner Heilerinnen viel besser ging. Ich nickte und stellte mich ihr vor. Die Kätzin erwiderte meine Vorstellung. Ich war überrascht, als ich ihren Namen hörte. Graustreif sprang an meiner Seite und erklärte mir alles was er über sie wüsste. Ich nickte nachdenklich. Ich forderte Mondstern auf mir in meinen Bau zu folgen, und bat Graustreif dass er Langschweif, Blattpfote, und Sandsturm in meinen Bau einlud. Mein grauer Freund nickte und machte sich auf die Suche nach meinen Kriegern. Ich und Mondstern machten uns auf dem Weg zu meiner Höhle. Ich setzte mich in mein Nest, und nach kurzer Zeit erschien Graustreif mit meiner Tochter, meiner Gefährtin und Langschweif. Langschweif setze sich neben Mondstern. Die silberne Kätzin freute sich als sie Langschweif erblickte. Sie lächelte ihn an und begann mit ihrer Erzählung. Sie erzählte uns, dass es in ihren Wald, der den Namen Silberne Sterne trägt ebenfalls vier Clans gebe, die ums Überleben kämpften. Den Mond-, den Nacht-, den Sonnen-, und den HimmelClan. Alle vier hatten den selben Glauben wie wir nämlich an den SternenClan. Doch eines Nachts kam ein fremder Clan zu ihnen. Dieser Clan nannte sich "Katzen der Unterwelt" Ich war erstaunt als ich den Namen hörte. Mondstern fuhr fort, das dieser Clan ihren Clan, den MondClan, vernichten möchte. Doch der Anführer der Katzen der Unterwelt, hatte ihnen vier Tage Zeit gegeben sich zu entscheiden. Entweder, sie übergeben sich der Unterwelt, und treten ihren Clan bei oder der MondClan wird sterben. Mondstern hatte nach dieser Drohung eine Prophezeiung bekommen. Nur das Feuer kann den Mond, Nacht, Himmel und die Sonne vor ihren Untergang beschützen. Ich erschrack als Mondstern meinte, dass ich das Feuer sei, dass die Clans retten würde. Ich wollte sofort wissen warum Mondstern das meinte. Sie erzählte mir, dass es über mich viele Geschichten gab. Einmal sei die Geschichte mit der Feuer Prophezeiung vorgekommen, und dann hatte Mondstern sich auf dem Weg gemacht um mich zu finden und um Hilfe zu bitten.
Das Reicht fürs erste. Ich glaube jemandanders erzählt dir die Geschichte weiter.
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Langschweif erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:46

Da bin ich wieder. Ich weiß das Feuerstern dir weiter erzählt hat. Also werde ich fortfahren.
Wir waren alle sehr erstaunt, als Mondstern meinte, dass Feuerstern ihr helfen sollte. Mein Anführer nickte Mondstern zu und schloss für einen Moment seine Augen. Ich wandte mich an Mondstern und sprach:" Aber Mondstern! Feuerstern kann nicht noch einmal wgeggehen. Er war nur für kurze Zeit in seinem eigenen Lager, als er den WolkenClan neu vereinen wollte." Mondstern lächelte mich an und erklärte mir, dass sie diese schon wüsste. Ich nickte. Sandsturm trat vor und erklärte uns, wenn Feuerstern geht, dann würden wir es akzeptieren. Meine Kameraden nickten. Ich protestierte, dass Feuerstern nicht erneut gehen kann. Graustreif trat an Sandsturms Seite und sprach, dass er sich ums Lager kümmern würde. Blattpfote trat zu ihrer Mutter und stimmte Sandsturms Worte zu. Ich überlegte und fragte meinen Anführer ob ich ihn begleiten dürfte. Feuerstern öffnete seine Augen und stimmte mir zu. Sandsturm stimmte mir zu und erklärte ihren Gefährten, dass sie ihn begleiten würde. Blattpfote sprach:" Ich werde euch auch begleiten. Ihr werdet eine Heilerin benötigen. Mondstern nickte. Feuerstern schaute seine Tochter eine Weile an und nickte. Er stand auf und sprach:" Ich werde den Clan von unseren Vorhaben mitteilen. Gleich morgen werden wir aufbrechen." Ich lächelte Mondstern an und fragte sie, ob sie mit mir einen Spaziergang machen möchte. Mondstern lächelte mich an und wir beide eilten aus Feuersterns Bau, durch den Ginstertunnel, und machten einen Abendspaziergang.
Ich kann dir leider nicht mehr erzählen, denn ich bin in der Patrouille eingeteilt und die möchte jetzt aufbrechen. Sorry. Bis irgendwann.
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Eichhornpfote erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:47

Hi! Ich werde mit der Geschichte fortfahren.
Ich hatte meinen Vater erneut beobachtet, als er mit Mondstern in seinen Bau reden wollte. Ich war einfach verwundert. Meine Schwester durfte meinen Vater zu Mondsterns Clan begleiten, und ich nicht?! Ich hatte am nächsten morgen, ganz in der Früh mit meinen Vater ein ernstes Gespräch geführt. Er hat sich bei mir entschuldigt und erlaubt, dass ich mit ihm reisen durfte. Das war aber normalerweise nicht seine Art. Normalerweise streitet er mit mir, aber dieses Mal war das nicht der Fall. Als mein Vater und ich uns auf den Weg zum Ginstertunnel machten, sahen wir schon die anderen dort warten. Meine Mutter wunderterte sich gar nicht, als sie mich und Vater kommen sah. Sie begrüßte mich, und ich, grüßte zurück. Ich fragte Sandsturm ob sie sich nicht wunderte, dass ich mitkam. Sie erklärte mir, dass Feuerstern und sie gewusst hatten, dass ich mich melden würde. Jetzt kapierte ich. Sie hatten wohl mitbekommen, dass ich sie das letzte Mal beobachtet hatte. Feuerstern gab das Signal und wir stürmten voraus. Mondstern und Langschweif gingen an der Spitze. Ich und Blattpfote als zweites, und Feuerstern mit Sandsturm zum Schluss. Blattpfote und ich quatschten die ganze Zeit über Langschweif und Mondstern. Jede Mäusehirnige Kazen hätte gemerkt, dass die beiden ineinander verliebt waren. Blattpfote lächelte mich an und ich starrte sie verwirrt an. Ich fragte sie was los sei und meine Schwester antwortete, dass nichts sei. Ich schwöre. Meine Schwester wusste sicher etwas über die beiden, dass sie mir nicht erzählen wollte. Ich schwörte beim SternenClan, dass ich es herausfinden würde. Wie ich sehe, möchte meine Schwester Blattpfote weitererzählen. Hi Hi!
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Blattpfote erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:49

Hi! Also ich werde dann mal fortfahren. Ich und meine Schwester hatten über Langschweif und Mondstern die ganze Zeit gesprochen. Ich hatte bemerkt, dass Mondstern immer wider in den Himmel schaute. Ich fragte mich warum. Ich wollte wissen, was meine Schwester dazu sagte, und fragte sie. Eichhornpfote zuckte mit ihren Schwanz und sprach zu mir:" Lass es uns herausfinden." Ich nickte, und meine Schwester raste an mir vorbei, nach vorn zu Langschweif und Mondstern, ich hinter her. Bei Mondstern angekommen,stellte meine Schwester meine Frage. Mondstern lächelte und sprach:" Wenn ihr ganz genau in den Himmel schaut, könnt ihr einen Stern sehen. Dieser Stern wird sterbender Krieger genannt. Warum weiß ich auch nicht so genau. Unsere Ahnen haben ihn so benannt. Der sterbende Krieger wird uns immer den Weg zu unseren Wald Silbernen Sterne führen." Ich nickte nachdenklich. Eichhornpfote und ich ließen uns zurückfallen. Wir schauten uns gegenseitig an. Eichhornpfote hatte genau so wenig verstanden wie ich. Wir hatten noch nie einen Stern am Tag gesehen, sondern immer in der Nacht. Feuerstern hohlte uns ein und sprang an Mondsterns Seite, er hatte wohl Mondstern die selbe Frage gestellt. Als Sandsturm uns überhohlt hatte, und Feuerstern sich etwas zurückfallen ließ, fragte meine Mutter ob er seine Antwort bekommen hatte. Der schaute sie an und erzählte ihr das, was Mondstern mir und Eichhornpfote gesagt hatte. Sandsturm nickte nachdenklich, und ich freute mich, dass ich und meine Schwester nicht die einzigen waren, die gar nichts verstanden.
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Sandsturm erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:49

Also ich werde dir die Geschichte weiter erzählen. Mein Geliebter hatte einen Stern am Himmel gesehen, und ihn mir sofort gezeigt. Ich war genau soerstaunt wie Feuerstern. Wir hatten nur Sterne in der Nacht gesehen, wenn sich der SternenClan zeigte. Ich und Feuerstern sahen, dass Mondstern immer in den Himmel zu den Stern aufblickte. Ich machte Feuerstern darauf aufmerksam, dass Mondstern vieleicht bescheid wüsste, warum der Stern zu sehen war. Er nickte und stürmte voraus. Ich folgte ein paar Sekunden später. Bei Mondstern angelangt, stellte mein Gefährte der Anführerin des MondClans seine Frage. Die antwortete, dass der Stern sterbender Krieger genannt wurde, und er den Weg zu ihren Wald weiste. Wir nickten und ließen uns zrückfallen. Feuerstern starteauf den Boden. Ich kannte seinen Blick. Er dachte nach. "Was meinst du, hat es mit dem sterbenen Krieger auf sich?" Feuerstern hob seinen Kopf und schaute mich mit seinen warmen grünen Augen an. "Ich weiß es nicht Sandsturm." Ich nickte, und trottete dicht neben meinen Geliebten. Wir sprachen wärend der Reise kein einziges Wort mehr. Die Nacht brach an und das Silberverlies zeigte sich, als wir einen Wald erblickten, der silberne Tropfen besaß, die wie Sterne funkelten. Jetzt wssten wir warum der Wald silberne Sterne hieß.
Ich kann dir nicht mehr weiter erzählen. Ich habe eine Jagdpatrouille anzuführen. Tut mir leid. Feuerstern wird dir weitererzählen. Bis später.
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Feuerstern erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:51

Wie Sandsturm schon erzählt hat. Wir sahen einen Wald der silberne Tropfen besahß, die im Licht der Sterne wie silberne Tropfen leuchteten. Mondstern hattesich zu uns umgedreht und erklärte uns, dass dies ihr zu hause sei. Ich und meine Gefährtin nickten. Mondstern lächelte und sturmte mit Langschweif vorraus. Ich sah, dass unsere Kinder die Münder offen hatten. Ich stupste Sandsturm an und machte sie darauf aufmerksam. Sie nickte. Ich trat zu meinen Kindern, neigte meinen Kopf, zwischen denen meiner Kinder, und sprach:" Wetten, das ich schneller bei Mondstern bin?" Eichhornpfote schloss ihren Mund und starrtte mich verärgert an. Ich lächelte. Eichhornpfote fauchte mich an und sprach verärgert:" Du! Das werden wir sehen. Oder Blattpfote?" Blattpfote nickte und die beiden liefen so schnell sie konnten vorraus. Ich wartete eine Weile und lief mit Sandsturm dann hinterher.
Ich weiß ich konnte dir nicht viel erzählen, aber ich muss mich um meine Pflichten kümmern. Keine Sorge. Ich werde dir sicher bald weiter erzählen
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Eichhornpfote erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 10:53

Hi Papa musste weg deswegen werde ich weiter erzählen.
Mondstern hatte uns erklärt das dieser schöne Wald, ihr zu hause sei. Ich und meine Schwester waren so erstaunt, dass uns die Münder offen blieben vor staunen. Der Wald sah so schön aus als das Licht des Mondes die silbernen Tropfen auf die Bäume wie Sterne leuchten ließ, dass wir nichtbemerkten, das Mondstern weiter ging. Wie mein Vater schon erzählt hat. Er neigte seinen Kopf zwischen unseren und wettete mit uns, dass er schneller bei Mondstern sei. Ich fauchte meinen Vater an und erklärte:" Das werden wir sehen." Blattpfote hatte zustimmend genickt, und wir rannten voraus. Während des Laufes, also einige Herzschläge später sah ich meinen Vater nicht mehr. Ich lächelte und teilte es Blattpfote mit. Die nickte. Nach kurzer Zeit erreichten wir Mondstern, die vor dem Wald wartete. Wir kamen keuchend vor ihr zum Halt, und sie fragte was mit uns passiert war, weil wir so keuchten. Wir teilten ihr Feuersterns Wette mit und warteten immer noch schwer keuchend. Ein paar Herzschläge später sahen wir meine Eltern auf uns zu laufen. Ich grinste meine Vater an als er bei uns stehen blieb. Er seufste und sprach:" Oh nein! Ich habe gegen meine Kinder verloren. Was für eine Schande." Feuerstern neigte seine Kopf. Ich trat zu ihn und sprach:" Keine Sorge Papa. Nächstes Mal wirst du gewinnen." Ich begriff nicht wieso meine Mutter lachte. Aber egal. Mondstern lachte ebenfalls und sprach:" Kommt gehen wir in den Wald zu meinen Clan." Wir nickten und folgten Mondstern in den Wald.
Ich kann dir jetz nicht mehr erzählen. Ich werde gebracht. Leider. Vielleicht erzählt dir jemand anderes weiter.
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Blattpfote erzählt!

Beitrag  Silberstern am Mi 07 Sep 2011, 11:00

Hi! Ich habe mir gedacht, bevor ich oder jemand anderes dir weiter erzählt, werde ich dier die Hierachie der Clans erklären. Also:

MondClan
Anführerin: Mondstern- kätzin mit silbernem Fell und blauen Augen
Zweite Anführerin: Schimmerfluss- dunkel silberne Kätzin; Mentorin von Schmetterlingpfote
Heiler: Nebelschweif- hübsche hellgraue Kätzin
Krieger: Dämmerherz- Kater mit einem sehr dunklem Fell
Rosenherz-hübsche hellerote Kätzin
Steinpelz- grauer Kater
Wasserschweif- hellblaue Kätzin
Sonnenherz- hübscher gelb grauner Kater
Königinnen: Mohnblüte- hellbraun gescheckte Kätzin
Schüler: Schmetterlingpfote- schwarze Kätzin mit goldenen Augen
Älteste: Adlerfang- bruner Kater mit hellen Streifen

NachtClan
Anführer: Nachtstern- hübscher schwarzer Kater
Zweiter Anführer:Silberherz- silberne Kätzin
Heiler: Seeherz- hübscher hellbrauner Kater
Krieger:Krähenpelz- schwarzer Kater
Bachherz- braune Kätzin mit dunklen Streifen
Hasenschweif- weißer Kater
Meerherz- blau graue Kätzin
Älteste:Stachelschweif- brauner Kater

SonnenClan
Anführerin: Morgenstern- hübsche goldene Kätzin
Zweite Anführerin: Flussherz- hellgraue Kätzin
Heiler: Abendfeder- schwarzer Kater mit hellen Streifen
Krieger:Strandpelz- hellbrauner Kater
Diamantsturm- gescheckte Kätzin
Rehschweif- hellbraune Kätzin mt weißen Flecken
Sandfeder- gelbbraune Kätzin
Weißsturm- schneeweißer Kater
Schwarzkralle- großerschwarzer Kater
Königinnen: Blütenduft- hübsche hellrote Kätzin

HimmelClan
Anführer: Himmelstern- hellgaue Kätzin
Zweiter Anführer: Tigerpelz- Kater mit einem schönem Tiger Fell
Heiler: Blaufeder- hellgraue Kätzin; Mentorin von Rauchpfote
Krieger: Tüpfelblüte- hübsche schildpattfarbene Kätzin, Mentorin von Taupfote
Nachtflügel- schwarze Kätzin
Morgenblume- goldbraune Kätzin
Echoklang- hellgraue Kätzin mit einer Spur Silber um die Nase
Schüler: Taupfote- Hellblaue Kätzin
Rauchpfote- hellgraue Kätzin mit dunkelgraue Flecken.
Älteste: Löwenpelz- hübscher goldener Kater

Ich hoffe das hat dir geholfen die Clans besser kennen zu lehrnen. Hi Hi
avatar
Silberstern
Anführerin

Clan : ThunderClan
Anzahl der Beiträge : 348
Anmeldedatum : 06.09.11
Ort : USA; Miami

Benutzerprofil anzeigen http://moonclan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Das Große Geheimniss der Clans! DonnerClan Katzen erzählen.

Beitrag  Echoklang am Fr 09 Sep 2011, 17:26

COOL!!!!!
avatar
Echoklang
Heilerin

Clan : FlussClan
Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 09.09.11
Alter : 22
Ort : Österreich Tirol

Benutzerprofil anzeigen http://warrior.forumotion.com/

Nach oben Nach unten

Re: Das Große Geheimniss der Clans! DonnerClan Katzen erzählen.

Beitrag  Squirrelflight am So 25 Sep 2011, 18:19

WOW schreib weiter!!!! Eine tolle Idee aus mehreren Sichten zu schreiben!
avatar
Squirrelflight
Ranghöchste Kriegerin

Clan : DonnerClan
Anzahl der Beiträge : 355
Anmeldedatum : 24.09.11
Alter : 21
Ort : Glaubste echt ich verrate ihn?

Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats.soglam.net/

Nach oben Nach unten

Re: Das Große Geheimniss der Clans! DonnerClan Katzen erzählen.

Beitrag  Taufeuer am Sa 15 Okt 2011, 09:38

Schreib weiter!!!! Bitte!!!!
avatar
Taufeuer
Krieger

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 19
Ort : verate ich nicht

Benutzerprofil anzeigen http://moonlight.forumotion.com/

Nach oben Nach unten

Re: Das Große Geheimniss der Clans! DonnerClan Katzen erzählen.

Beitrag  Honigblüte am So 15 Jan 2012, 16:36

Jaa ! Schreib biitte weiter !
avatar
Honigblüte
Schüler

Clan : FlussClan
Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.01.12
Ort : FlussClan

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Große Geheimniss der Clans! DonnerClan Katzen erzählen.

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten